Der VfB Rothenstadt (schwarz-weisses Trikot) holte sich ein 1:0 im Spitzenspiel beim TSV Püchersreuth.
Der VfB Rothenstadt (schwarz-weisses Trikot) holte sich ein 1:0 im Spitzenspiel beim TSV Püchersreuth. – Foto: Rainer Rosenau

Erneuter Wechsel an der Tabellenspitze

VfB Rothenstadt schlägt den TSV Püchersreuth und stürzt in von der Tabellenspitze +++ SV Altenstadt/Voh. durch 4:2 Auswärtssieg wieder Spitzenreiter

SpVgg Schirmitz II - DJK Neukirchen St. Chr. 1:1

Die SpVgg Schirmitz II konnte nach dem 3:0 zuhause gegen den SV Schönkirch diesmal keinen weiteren Heimsieg einfahren auch wenn bereits durch Christoph Lindner in der 65. Spielminute in Führung gehen konnten. Die DJK Neukirchen St. Chr. konnte in der Schlußphase noch den 1:1 Ausgleich erzielen.

Schiedsrichter: Rabah Ghennam (Luhe-Wildenau) - Zuschauer: 20
Tore: 1:0 Chrostiph Lindner (65.), 1:1 Michael Vogl (88.)

SG DJK Letzau - SV Schönkirch abgesagt


SV Plößberg II - VfB Thanhausen abgesagt

TSV Flossenbürg - SG SV Wurz/Neuhaus 1:3

Auch gegen die starken Gäste aus Wurz konnte sich der TSV Flossenbürg erfolgreich durchsetzen. Die Gastgeber konnten sich in der 5. Spielminute durch Alexander Guro die 1:0 Führung holen und brachten diesen Vorsprung auch in die Pause. Nach dem Wechsel schlugen die TSV-ler erneut zu und Maximillian Pfab lochte gleich 2 Minuten nach dem Seitenwechsel zum 2:0 ein. Die Sonnberger-Elf versuchte nun alles und wurde dann auch in der 71. durch einen verwandelten Elf von Bösl belohnt. Als jedoch die Hausherren in der 89. Spielminute das 3:1 durch Johannes Sailer machte, war der Bann der Wurzer endgültig gebrochen.

Schiedsrichter: Artur Parusel - Zuschauer: 80
Tore: 1:0 Alexander Guro(5.), 2:0 Maximilian Pfab (47.), 1:2 Simon Bösl (Elfmeter), 1:3 Johannes Sailer (89.)

SpVgg Pirk - SV Floss 7:1

In Pirk rappelte es am Sonntag gewaltig, denn die Elf von Turan Bafra war mehr als "on fire". Bereits in der 5. Spielminute konnte Julian Deubzer ds 1:0 für die Hausherren erzielen. Noch bis zur Halbzeit zogen die Pirker durch Tore von Felix Kraus und dem Doppelpack von Andy Dworzak mit 4:0 davon und es war hier schon eine Vorentscheidung geschafft. Nach dem Wechsel dasselbe Bild, die SpVgg Pirk dominierte das Geschehen und konnte noch 3 Treffer auf ihre Habenseite verbuchen. Den Ehrentreffer für die Gäste erzielte Matthias Strobel zum zwischenzeitlichen 1:4. Danach funkte es wieder in den Flosser Maschen und beim Stande von 7:1 hörten die Gastgeber auf.

Schiedsrichter: Hans Stubelvoll - Zuschauer:50
Tore: 1:0 Julian Deubzer (5.), 2:0 Felix Kraus (11.), 3:0 u. 4:0 Andy Dworzak (16. u. 36.), 1:4 Matthias Strobel (54.), 5:1 Julian Deubzer (71.), 6:1 Michael Kummer (74.), 7:1 Alexander Kaiser 878.)

SpVgg Vohenstrauß III - SV Altenstadt/V. 2:4

Der SV Altenstadt/Voh. ist durch das 4:2 in Vohenstrauß wieder der Spitzenreiter der A-Klasse Ost. Doch es war trotzdem eine hartes Stück Arbeit für den Gast aus Altenstadt/Vohenstrauß. Auch wenn die Schreiner-Elf bereits schon 2:0 führte konnte innerhalb von 2 Minuten Lucas Kaus mit seinem Doppelpack den 2:2 Ausgleich herstellen. Doch in der Schlußphase legte ebenfalls mit einem Doppelpack Nico Singer die Kräfteverhältnisse wieder ins rechte Licht und brachte seine Spielkameraden auf die Siegesstraße.

Schiedsrichter: Andreas Kink - Zuschauer: 6o
Tore: 1:0 Bastian Albrecht (33.), 2:0 Christian Seer (50.), 1:2 Lucas Kraus (62.), 2:2 Lucas Kraus (63.), 2:3 Nico Singer (79.), Nico Singer (84.)

TSV Püchersreuth - VfB Rothenstadt 0:1

In einem hart umkämpften A-Klassenspiel konnte der Gast aus Rothenstadt die Punkte mit nach Hause nehmen. Jedoch spielte sich das Geschehen hauptsächlich im Mittelfeld ab und gefährliche Torraumszenen waren Mangelware. Ein Fehler der Hausherren in der 70.Spielminute nutzte der 18-jährige Sören Stamm und schob das Leder zur 1:0 Führung ein. Nun wurde das Spiel etwas aggressiver und die Gastgeber wollten unbedingt den Ausgleich erzielen. Doch die Elf von Mario Schmalfuß hielt ordentlich dagegen und konnte mit einer tollen Moral und einer geschlossenen Mannschaftsleistung den knappen Vorsprung über die Ziellinie bringen.

Schiedsrichter: Ernst Eschenbecher - Zuschauer: 170
Tore: 0:1 Sören Stamm (70.)


Aufrufe: 13.10.2020, 09:00 Uhr
Uwe SelchAutor

Verlinkte Inhalte