Tobias Heindl und seine bewährten Mitstreiter im Trainerteams stehen auch weiterhin auf der Kommandobrücke der „Kaoliner“.
Tobias Heindl und seine bewährten Mitstreiter im Trainerteams stehen auch weiterhin auf der Kommandobrücke der „Kaoliner“. – Foto: TuS WE Hirschau

Hirschau: Bisheriges Trainerteam bleibt an Bord

Bei den Kaolinern setzt man auf Kontinuität: Die aktuell vierköpfige Trainercrew wird auch in der kommenden Saison das sportliche Sagen bei den beiden Herrenteams haben.

Sowohl beim Kreisliga- als auch beim A-Klassenteam setzt man am Fuße des Monte Kaolino auf Bewährtes. So wird die Trainercrew um TuS/WE-Cheftrainer Tobias Heindl, Johannes Pfab (Co-Trainer „Erste“), Dominik Dontschenko (Trainer SG DJK Ehenfeld/Hirschau II) und Torwarttrainer Thomas Maisel auch in der Spielzeit 2021/22 die sportlichen Geschicke in den Händen halten. Die Verantwortlichen bauen also weiter auf die Arbeit der aktuellen Übungsleiter, die sich für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken.

In der momentan für die Amateurfußballer schwierigen Zeit ohne Training und Spiel hält man bei den Kaolinern wie auch alle anderen Teams Kontakt zu den Spielern auf digitalem Weg. Mit Online-Training heißt es sich fit zu halten, um auf einen möglichen Wiederbeginn - ob in der noch laufenden oder einer neuen Spielzeit - vorbereitet zu sein. Der eingeschlagene und sehr erfolgreiche Weg mit der Philosophie, auf einheimische Spieler und Nachwuchstalente aus dem „eigenen Stall“ zu setzen, der soll auf jeden Fall fortgesetzt werden, heißt es aus dem Munde des Trainerteams.

Aufrufe: 8.4.2021, 14:00 Uhr
Werner SchaupertAutor

Verlinkte Inhalte