Gibt es im Juli auch für die unterklassigen Vereine eine derart große Kulisse bei der Stadtmeisterschaft, wie beim Stadtderby zwischen Don Bosco und FC Eintracht? F: Waltrapp
Gibt es im Juli auch für die unterklassigen Vereine eine derart große Kulisse bei der Stadtmeisterschaft, wie beim Stadtderby zwischen Don Bosco und FC Eintracht? F: Waltrapp

Neuauflage der Bamberger Stadtmeisterschaft?

Bamberg sucht vom 15. bis 17. Juli wohl wieder seinen Stadtmeister +++ Anmeldeschluss schon am 04. März +++ 13 Bamberger Stadtvereine

20 Jahre sind nun schon vergangen, als in Bamberg das bisher letzte Mal der Stadtmeister ausgespielt wurde. Wenn es nach den Teilnehmern der letzten Sitzung im Bamberger Stadtverband geht, wird dieser traditionsreiche Wettbewerb nach der aktuell laufenden Saison nun wiederbelebt. Alle 13 Bamberger Stadtvereine dürfen melden und sollen vom 15. bis 17. Juli 2016 endlich den neuen Bamberger Stadtmeister küren.

Die beiden Trainer führenden Bamberger Vereine sind jedenfalls von der Idee der Wiedereinführung schon richtig begeistert. "Ich bin schon dafür und außerdem wäre die Stadtmeisterschaft ja kurz vor der neuen Saison. So könnte man die Spiele gleich in die Vorbereitung einbeziehen", hätte Petr Skarabela, Trainer vom FC Eintracht Bamberg, nichts gegen weitere Testspiele im Sommer.

DJK Don Bosco-Trainer Gerd Schimmer sieht in der neuerlichen Austragung sogar eine große Chance für die vielen unterklassigen Bamberger Vereine: "Dieser Wettbewerb hatte früher große Tradition und daran würden wir gerne anknüpfen. Außerdem bin ich der Meinung, dass durch dieses Turnier gerade die unterklassigen Bamberger Vereine profitieren können, da sie wieder deutlicher in die Öffentlichkeit treten."

Um jedoch die Tradition in der Domstadt wieder aufleben lassen zu können, hofft der Stadtverband auf eine rege Teilnahme der Bamberger Vereine. Der Anmeldeschluss ist bereits am 04. März und erst danach kann man absehen, ob endlich wieder ein offizieller Bamberger Stadtmeister gesucht werden kann. Geht es nach Gerd Schimmer und Petr Skarabela, dann steht der Ausrichtung nichts entgegen. Beide sagen nämlich unisono: "Wir werden auf jeden Fall eine Mannschaft stellen."

Erst nach dem Ende der Anmeldefrist kann man sich dann beim Stadtverband außerdem als Ausrichter bewerben, denn auch dieser wird für die Neuauflage noch dringend gesucht.


Aufrufe: 01.3.2016, 14:04 Uhr
Steffen BerghammerAutor

Verlinkte Inhalte