2024-05-24T11:28:31.627Z

Der Spieltag
Zug zum Tor entwickelten die Bad Wörishofer beim Sieg in Legau.
Zug zum Tor entwickelten die Bad Wörishofer beim Sieg in Legau. – Foto: Fritz Pavlon

Die Legauer Abstiegssorgen wachsen

Kreisligist unterliegt dem FC Bad Wörishofen +++ Kammlach nutzt den Booser Patzer +++ Mindelheim kriegt die Kurve

Nach der Heimniederlage gegen den FC Bad Wörishofen werden die Abstiegssorgen beim TSV Legau immer größer. Nur eine Winzigkeit trennt den TSV noch von der Gefahrenzone. Aber auch an der Spitze der Allgäuer Kreisliga Nord wird es wieder richtig spannend. Der TSV Kammlach profitiert von der Niederlage des Tabellenführers TV Boos und ist bis auf zwei Zähler an den Primus rangerückt.

Der TSV Legau musste sich durch zwei späte Gegentreffer dem FC Bad Wörishofen mit 0:2 beugen. Trotz einiger Torchancen blieb es bis zur 80. Minute beim 0:0. Dann war es Patrick Zinner, der für Bad Wörishofen die Führung erzielte. Nach einer Vorlage von Tim Krammer traf er zum 0:1. Die Legauer versuchten nochmal den Ausgleich zu erzielen, kassierten aber in der 87. Minute durch Moritz Radewaldt das 0:2. Nach der Vorarbeit von Maximilian Gast war das die Entscheidung. Kurz vor Abpfiff sah Stefan Briechle vom TSV Legau die rote Karte.
Schiedsrichter: Kevin Mitchell (Rettenberg) - Zuschauer: 75

einen überzeugenden 4:1-Sieg landete der SV Oberegg bei der SG Amberg/Wiedergeltingen und stellt damit den Anschluss zum rettenden Ufer her. Christoph Neher war nach einer Vorlage von Christian Faulstich zum 0:1 erfolgreich (9.). In der 30. Minute war Neher erneut zur Stelle und köpfte nach Flanke von Elias Maurus zum 0:2 ein. Sieben Minuten später war es Matthias Faulstich, der mit einem weiteren Kopfballtor für eine Vorentscheidung sorgte. Christoph Neher hatte die Vorlage zum 0:3 gegeben. Die SG Amberg/Wiedergeltingen schöpfte nach dem 1:3 von Thomas Waltenberger in der 65. Minute noch etwas Hoffnung, doch in der letzten Spielminute schlug der SVO noch einmal zu. Peter Müller erzielte nach einer Vorlage von Sebastian Huber den Treffer zum 1:4-Endstand.
Schiedsrichter: Leonhard Schramm (Augsburg) - Zuschauer: 150

Torhüter Christoph Nadler ließ sich zwar nicht bezwingen, das 0:0 mit dem SV Memmingerberg gegen den TSV Kirchheim war aber eine kleine Enttäuschung.
Torhüter Christoph Nadler ließ sich zwar nicht bezwingen, das 0:0 mit dem SV Memmingerberg gegen den TSV Kirchheim war aber eine kleine Enttäuschung. – Foto: Jonas Baier

Der SV Memmingerberg büßte durch das 0:0 gegen den TSV Kirchheim überraschend zwei Punkte im Aufstiegsrennen ein. Der SVM hatte zwar mehr Spielanteile, konnte den Kirchheimer Keeper Marius Würstle jedoch nicht überwinden. Für den TSV ist der Punktgewinn ein Mutmacher im Abstiegskampf.
Schiedsrichter: Michael Neukirch (Kempten) - Zuschauer: 120

Der SC Ronsberg besiegte den FC Viktoria Buxheim dank einer starken zweiten Halbzeit mit 4:1. In der 22. Minute gelang Max Müller zunächst der Buxheimer Führungstreffer. Nach dem Seitenwechsel drehte Ronsberg auf. In der 52. Minute konnte Tim Albat zum 1:1 ausgleichen, kurz darauf erhielt der Buxheimer Luca Schwenk eine Zeitstrafe. In Überzahl gelang Tim Albat das 2:1. Eine weitere kritische Phase nach der Zeitstrafe für Max Müller überstnad die Viktoria zwar unbeschadet, doch in der Schlussphase kam es für die Buxheimer knüppeldick. In der 80. Minute erhöhte Tim Fleschutz auf 3:1, und nachdem Bence Csenteri Gelb-Rote Karte gesehen hatte (88.), fing sich die dezimierte Viktoria noch das 4:1. Als Torschütze durfte sich erneut Tim Albat feiern lassen.
Schiedsrichter: David Funk (Günz-Lauben) - Zuschauer: 250

Der TSV Mindelheim hat den Negativtrend gestoppt und beim TSV Lautrach-Illerbeuren mit 5:1 gewonnen. Bereits in der zweiten Spielminute erzielte Niko Hefele das 0:1. Nach einer Vorlage von Rick Rogg konnte Hefele den Ball im Tor unterbringen. In der 42. Minute legte Mindelheim nach und David Kienle traf zum 2:0. Wieder war es Hefele, der das Tor vorbereitete. Nur zwei Minuten später konnte Kienle seinen zweiten Treffer erzielen, diesmal nach einer Vorlage von Christian Beigl. Kurz vor der Halbzeitpause konnte aber Lautrach durch Tobias Köhl etwas verkürzen. In der zweiten Halbzeit zeigte Mindelheim weiterhin seine Überlegenheit. In der 63. Minute erhöhte Sulayman Drammeh auf 4:1. Hierbei stand erneut Hefele im Mittelpunkt, der die Vorlage gab. In der Nachspielzeit gelang Mindelheim dann noch ein weiterer Treffer. Anel Junuzovic nutzte in der 92. Minute eine Vorlage von Tobias Hovanjek und sorgte für den 5:1-Endstand.
Schiedsrichter: Ali Aygün (Pforzen) - Zuschauer: 125

Der TSV Kammlach landete einen überzeugenden 4:0-Sieg gegen den TV Bad Grönenbach. Schon in der 6. Spielminute fiel das 1:0 durch Christoph Theis. In der 59. Minute gab es dann einen Elfmeter für den TSV Kammlach. Alexander Schlosser trat an und verwandelte sicher zum 2:0. Jetzt mussten die Bad Grönenbacher noch mehr riskieren und fingen sich das nächste Gegentor. In der 70. Minute war Fabian Reth war zur Stelle und erhöhte auf 3:0. Damit war das Spiel entschieden, doch der Kammlacher Torhunger war noch nicht gestillt. In der 84. Minute markierte Blini Mustafai dann den Endstand.
Schiedsrichter: Manuel Lang (Blaichach) - Zuschauer: 110

Die DJK SV Ost Memmingen stellte dem TV Boos ein Bein und feierte einen 4:2-Erfolg. Die Ostler erwischten einen guten Start und gingen in der 6. Spielminute durch Naim Nimanaj in Führung. Die Vorlage kam von Mirhan Kaya. In der 18. Minute traf Nimanaj nach Vorarbeit von Kaya auch zum 2:0. Der Tabellenführer gab sich aber noch nicht geschlagen, in der 56. Spielminute sorgte Marco Gröner für den Booser Anschlusstreffer. Bernd Betz hatte ihm die Vorlage geliefert. Doch nur eine Minute später stellte Nimanaj mit seinem dritten Treffer den alten Abstand wieder her. Kaya bereitete auch dieses Tor vor. In der Schlussphase des Spiels sorgte Benedikt Beißer in der 90. Minute für Spannung, als er für Boos wieder auf 3:2 verkürzte. Die Vorlage gab Michael Ulrich. Doch in der Nachspielzeit markierte Arthur Ulinez den alles entscheidenden Treffer zum 4:2-Endstand. Erduan Topallaj lieferte dabei die Vorlage.
Schiedsrichter: Ingo Grieser (Immenried) - Zuschauer: 131

Aufrufe: 015.4.2024, 19:09 Uhr
redAutor