2024-06-24T10:12:48.875Z

Allgemeines
Neue Zuversicht beim formstarken SV Hölzlebruck.
Neue Zuversicht beim formstarken SV Hölzlebruck. – Foto: Wolfgang Scheu

Der SV Hölzlebruck hofft wieder auf den Klassenerhalt

Vier Siege in Serie geben der Mannschaft neues Selbstvertrauen

Die Lage im Tabellenkeller, sie war für den SV Hölzlebruck schon deutlich düsterer. Vier Siege am Stück haben die Ausgangslage der Elf von Pino Curia deutlich verbessert. Durch den Klassenerhalt des FC Neustadt in der Landesliga steht zudem fest, das maximal drei Mannschaften aus der Bezirksliga absteigen. Schafft der FV Möhringen im Duell mit dem Zweiten der Bezirksliga Bodensee den Sprung in die Landesliga, dann bleibt es sogar bei zwei Absteigern.

Auf den vorletzten Rang kann der SV Hölzlebruck nach dem überraschenden 3:1 in Aasen nicht mehr abrutschen. „Die Mannschafsmoral war und ist immer sehr gut. Jetzt haben wir zwei Optionen“, so Trainer Curia. Gelingt es dem SV Hölzlebruck noch einen Platz in der Liga gutzumachen, dann ist die Mannschaft ebenso gerettet, wie bei einem Aufstieg der Möhringer. „Die Anzahl der Verletzen ist zurückgegangen. Zudem können wir befreiter aufspielen“, nennt Coria als Ursache und führt aus: „Wir haben einige Parameter verändert, spielen cleverer, am Ende ist aber sehr viel Kopfsache.“ So peilt Pino Curia mit seinem Team nun aus den beiden ausstehenden Partien sechs Punkte an. „Dann müssen wir schauen, ob es reicht“, sagt er. luka

Aufrufe: 027.5.2024, 16:00 Uhr
Lukas Karrer (BZ)Autor