– Foto: Volkhard Patten

Der Sportclub grüßt von der Tabellenspitze

Nach den, teilweise unerwarteten, Ergebnissen vom Samstag war klar das unsere Mannschaft bei einem Sieg die Tabellenführung übernehmen würde. Wenn man die Ergebnisse der letzten Wochen zu Rate ziehen würde, gingen unsere Jungs für viele dann auch als Favorit in die Begegnung. Trainer Knut Michael sah das allerdings nicht so und warnte seine Mannschaft eindringlich den Gegner aufgrund der Tabellensituation auf die leichte Schulter zu nehmen. Und er sollte recht behalten.

Die Gastgeber, trotz verletzungsbedingtem Ausfall einer ganzen Reihe an Stammspielern, von Beginn an besser im Spiel, gewannen die Mehrzahl der Zweikämpfe und wären schon in der fünften Spielminute um ein Haar in Führung gegangen, doch Christopher Hauswald im Freitaler Kasten machte mit zwei überragenden Reaktionen eine Doppelchance der Gastgeber zunichte.

Im weiteren Verlauf blieben die Budissen am Drücker, kauften unseren Jungs ein ums andere Mal den Schneid ab und waren lange Zeit das wesentlich gefährlichere Team. Die größte Gelegenheit bot sich dann in der 28. Spielminute dem Bautzener Angreifer Julien Hentsch,
der allein vorm Freitaler Tor auftauchte, den Ball aber knapp am rechten Pfosten vorbei setzte. Erst gegen Ende des ersten Durchgangs kamen unsere Jungs dann etwas besser ins Spiel und so hatte William Wessely, nachdem er von Marian Weinhold hervorragend bedient wurde, die große Chance zum Führungstreffer, zielte aber etwas zu hoch und so ging es torlos in die Pause, in der es dann etwas lauter in der Kabine wurde, da unser Trainer alles andere als zufrieden mit dem Auftreten seiner Mannschaft war.

Seine Worte zeigten dann auch Wirkung, denn nach dem Seitenwechsel agierten unsere Jungs wesentlich zielstrebiger und gingen bereits in der 47. Spielminute in Führung. Olli Genausch setzte sich auf der rechten Angriffsseite durch, brachte eine präzise Flanke zu Marian Weinhold dessen Kopfball vom Bautzner Verteidiger Michal Brandl abgefälscht, letztlich im Tor landete. Die Gastgeber zeigten sich aber davon wenig beeindruckt und schlugen bereits kurz darauf zurück. Tommy Sanderson war es der nach einer Eingabe von der rechten Bautzner Angriffsseite nur noch den Fuß hinzuhalten brauchte.

In der Folgezeit wogte das Geschehen dann hin und her, mit Chancen auf beiden Seiten, wobei unsere Jungs jetzt etwas gefährlicher wirkten und dann auch erneut in Führung gingen. Torwart Christopher Hauswald schlug einen seiner präzisen langen Bälle und fand Sandro Schulze, der die Abwehr der Gastgeber überlief und auch dem Schlussmann keine Abwehrmöglichkeit ließ. So waren die Freitaler wieder in Führung und schafften es letztlich den knappen Vorsprung über die Zeit zu bringen, wobei sich unser Keeper Christopher Hauswald noch mehrfach auszeichnen konnte und so eindeutig zu Mann des Tages wurde.

Das Spiel steht dann im Nachhinein auch für die Tatsache wie ausgeglichen die Liga ist. Unsere Mannschaft, jetzt Tabellenführer, die Bautzner auf einem Abstiegsplatz, aber wer das Spiel gesehen hat wird bestätigen das es absolut auf Augenhöhe ablief und unsere Jungs heute einfach das Glück des Tüchtigen auf ihrer Seite hatten.

Nachdem in der kommenden Woche die dritte Runde des Sachsenpokals auf dem Programm
steht, wo unsere Jungs im Leipziger Süden beim SV Naunhof antreten müssen, kommt es dann am nächsten Oberligaspieltag zum absoluten Topspiel, wenn unsere Jungs als Spitzenreiter den Tabellenzweiten aus Eilenburg empfangen.

Torfolge: 0:1 Michal Brandl (47. ET); 1:1 Tommy Sanderson (51.); 1:2 Sandro Schulze (62.)
Zuschauer: 195 Gelb: 1/1

Aufrufe: 022.9.2022, 11:46 Uhr
SC FreitalAutor