Es läuft bei der Mannschaft von Coach Dominik Ruth
Es läuft bei der Mannschaft von Coach Dominik Ruth – Foto: Claus G. Stoll

Der SC Wyhl überrascht aktuell auch den eigenen Trainer ein wenig

Sechstes Spiel ohne Niederlage in Serie für die Schwarz-Gelben

Die Vorzeichen im Vorfeld der Saison waren beim SC Wyhl nicht gerade herausragend. Kurz vor dem Ligastart hatten die Kaiserstühler in einem ohnehin schon schmal besetzten Kader drei Spieler abgeben müssen, die fest für die Saison eingeplant waren. Trainer Dominik Ruth befürchtete eine schwere Spielzeit für die Seinen. Umso positiver ist der bisherige Saisonverlauf der Schwarz-Gelben zu bewerten

„Ich bin extrem zufrieden mit unserer Punkteausbeute“, sagte Ruth im Nachgang an den 3:2-Auswärtssieg beim Aufsteiger FC Erzingen. Es war das sechste Spiel in Folge, in dem der SC Wyhl den Platz nicht als Verlierer verlassen hatte. Lediglich beim Saisonauftakt unterlag die Ruth-Elf dem SV Au-Wittnau mit 0:3. „Wir haben das so nicht erwartet. Im Vorfeld der letzten beiden Spiele hatten wir jeweils weniger als zehn Mann im Abschlusstraining. Wir sind dünn besetzt, aber die Art und Weise wie die Spieler, die das sind, im Training und auch bei den Spielen mitziehen, ist beeindruckend“, so Ruth, der vor allem die Fitnesswerte seiner Jungs lobend erwähnte. Dass sich der Kader des aktuellen Tabellenvierten in der Winterpause vergrößern wird, sieht der Wyhler Coach eher skeptisch: „Neuzugänge in der Winterpause sind für uns sehr schwierig. Wir versuchen es und sind an zwei, drei Spielern dran. Es ist aber eher wahrscheinlich, dass wir zur kommenden Saison wieder Zuwachs bekommen.“ So gilt es wohl weiterhin mit dem kleinen, aber feinen Pool an Spielern die erfolgreiche Saison fortzusetzen.

Aufrufe: 019.9.2022, 17:30 Uhr
Lukas Karrer (BZ)Autor