2024-07-17T10:40:36.325Z

Allgemeines
Der TSV Jetzendorf hat sich den Klassenerhalt gesichert.
Der TSV Jetzendorf hat sich den Klassenerhalt gesichert. – Foto: Siegfried Rebhan

Debüt-Saison mit Happy-End – Jetzendorf schließt erfolgreiche Landesliga-Saison ab

Auswärts in Schwabmünchen

Den Klassenerhalt in der Landesliga Südwest haben die Jetzendorfer schon sicher. Zum Saisonabschluss in Schwabmünchen soll nun die Feier folgen.

Jetzendorf – Die Kicker des TSV Jetzendorf können für das abschließende Saisonspiel in der Landesliga Südwest selbst entscheiden, wie viel Druck sie sich machen. Denn der Klassenerhalt ist längst in trockenen Tüchern. Was die Platzierung angeht, ist allerdings vorderes Tabellendrittel bis unteres Mittelmaß alles möglich.

Vor dem Gastspiel beim TSV Schwabmünchen am heutigen Samstag (14 Uhr) sagt Spielertrainer Alexander Schäffler steht: „Wir wollen die letzte Auswärtsfahrt diese Saison genießen.“ Für den 34-Jährigen wird es die letzte Auswärtsfahrt seiner Karriere. Schäffler beendet diese, die er komplett beim TSV Jetzendorf verbracht hatte. „Wir wollen einen schönen Abschluss schaffen. Danach wird alles abfallen. Dann lassen wir die Sau raus und feiern überragende Jahre“, so der Spielertrainer.

Die Jetzendorfer gehen als Tabellenachter ins Saisonfinale, ein einstelliger Tabellenplatz oder sogar eine Verbesserung wären das i-Tüpfelchen auf eine starke Saison. Allerdings wartet mit Schwabmünchen die punktbeste Rückrundenmannschaft. „Das wird noch einmal eine Riesenherausforderung“, sagt Schäffler. Ein Highlight feierten die Grün-Weißen am vergangenen Wochenende mit dem Heimsieg im letzten Heimspiel der Saison gegen den Tabellenzweiten Ehekirchen.

Den Siegtreffer zum 4:3-Endstand erzielte Stefan Nefzger mit der letzten Aktion des Spiels. „Das war ein emotionaler Höhepunkt“, so Schäffler. Und weiter: „Wenn wir ansatzweise an diese Leistung herankommen, könnte es etwas mit drei Punkten in Schwabmünchen werden.“

Aufrufe: 026.5.2023, 19:20 Uhr
Moritz StalterAutor