Ligabericht
Hesperingen setzte sich in Liga 2 deutlich gegen Käerjeng durch
Hesperingen setzte sich in Liga 2 deutlich gegen Käerjeng durch – Foto: Kevin Baustert

Damen: wichtiger Erfolg für Entente WMG

Liga 1: Mamer und Bettemburg gewinnen bei Aufsteigern +++ Liga 2: Spitzentrio erfolgreich +++ Liga 3: gleich drei Kantersiege

Liga 1

(Forfait)

Mit etwas Verspätung begann das Südduell zwischen Aufsteiger Differdingen und Bettemburg. Die Gäste mussten früh aufgrund einer schweren Verletzung auf Oswald verzichten und brauchten etwas um sich von diesem Vorfall zu fangen. Nach einer knappen halben Stunde zeigte sich wieder die Bettemburger Überlegenheit und kurz vor dem Pausenpfiff gelang Marinelli die verdiente 0:1-Führung (45.‘+1).

Kurz nach der Halbzeit zeigten sich die Gastgeberinnen erstmals gefährlich vor Schlimé, hatten auf der anderen Seite aber Pech, als man eine Flanke von Albert ins eigene Tor zum 0-2 lenkte (56.‘). Es war nicht der Tag der Differdingerinnen: nur Minuten nach dem 0-2 verpasste Rodriguez Rahem den Anschluss, als sie einen Elfmeter verschoss (59.‘). In der Schlussphase war Bettemburg wieder überlegen und Pedroso machte schließlich mit einem Weitschuss über Töpler den Deckel drauf (0-3, 90.‘+1).

Mit dem gleichen Ergebnis schlug Diekirch die Aufsteigerinnen von Pfaffenthal-Weimerskirch. Die Gäste hielten aber etwas mehr als eine Halbzeit lang die Null, dann traf Magalhaes zum 1-0 (53.‘). Von nun an lief es für die Young Girls, Joana Lourenco erhöhte auf 2-0 (65.‘) und zehn Minuten später besiegelte Speller das Schicksal der Hauptstädterinnen mit ihrem zweiten Saisontor (3-0, 75.‘). Mit diesem Erfolg klettert Diekirch auf den beachtlichen 4.Tabellenplatz!

>> Tabelle

>> Torschützinnen

>> Elf der Woche

Ermöglicht hat das Vorrücken von Diekirch das Remis im Verfolgerduell zwischen Ell und Junglinster. Die Frauen des SC Ell taten sich in der 1.Halbzeit als Frühstarterinnen hervor, als Navelet nach nur acht Minuten zum 1-0 traf. In der zweiten Hälfte waren die Gäste die Schnellstarterinnen und Birkel konnte nur drei Minuten nach Wiederbeginn ausgleichen (1-1, 48.‘). Bei diesem Ergebnis sollte es bis zum Abpfiff bleiben, in der Schlussphase sahen Gästespielerin Mateus (85.‘) und Lokalmatadorin Zinelli (90.‘+6) jeweils noch die Ampelkarte.

Der Tabellenzweite Mamer hatte bei Aufsteiger Mertert-Wasserbillig wie zu erwarten kaum Mühe und lag bereits zur Pause nach Toren von Machado (0-1, 10.‘) und einem Doppelpack von Thompson (0-2, 20.‘, 0-3, 30.‘) klar in Führung. In Hälfte 2 war Thill schnell mit dem 0-4 zur Stelle (48.‘), Steiner durfte auch einmal (0-5, 55.‘), ehe Machado ihr zweites Tor gelang (0-6, 60.‘). Die Schlusspunkte setzten Fiorucci (0-7, 70.‘) und Cabral (0-8, 80.‘).

Ein Doppelschlag nach einer halben Stunde leitete den wichtigen Auswärtssieg der Entente WMG bei der Entente Wintger-Wiltz ein. Maurer per Elfmeter (0-1, 29.‘) und Winter-Neuzugang Rosen per Volley und mit ihrem ersten Saisontor für ihr neues Team (0-2, 30.‘) hatten getroffen, die gleiche Rosen machte nach einer guten Stunde alles klar, in dem sie einen Konter nach Zuspiel von Maurer vollendete (0-3, 63.‘). Mit diesem Sieg kommt die Entente WMG auf drei Punkte an die Gegnerinnen des Tages und damit ans rettende Ufer heran.

„Sind das Spiel ohne großen Druck angegangen“

WMG-Trainer Adrien Daniele nach dem wichtigen Sieg seiner Elf: „Wir sind das Partie ohne großen Druck angegangen und wollten einfach unser Spiel aufziehen. Wintger-Wiltz hatte zwar die erste große Torgelegenheit, doch Robin konnte diese parieren. In der Folge übernahmen wir die Kontrolle und haben mehrere Angriffswellen gestartet (...), die zu den beiden Toren führten. (...) Nach der Pause versuchte Wintger-Wiltz zu reagieren, was uns aber Konter-Gelegenheiten eröffnete. Eine von diesen nutzte Rosen zur Entscheidung. Wir behielten bis zum Schluss die Kontrolle. Joël Reichling (d.Red.: der Trainer der Gastgeberinnen) sagte mir, dass es ein verdienter Sieg sei, dies ehrt ihn sehr.“

Liga 2

Den klarsten Sieg in Liga 2 landete Fels mit dem 6-0 gegen Vianden, bei dem Folgueiro ganze vier Tore erzielen konnte. Damit bleibt die AS Rupensia Lusitanos an der Ent. Rosport-USBC dran, die ihrerseits knapp mit 2-1 bei Fola Esch gewinnen konnte, dies durch einen Doppelpack von Ludwig. Leader Hesperingen bezwang Käerjeng mit 7-3, nur beim Anschlusstor von Andrade Machado zum 2-1 (34.‘) entstand kurzzeitig Spannung in einem Spiel, in dem sich Gueguen mit einem Hattrick hervortat.

Liga 3

Der 13.Spieltag der 3.Liga wurde von mehreren Kantersiegen geprägt. Leader Racing II fertigte so Merl-Bartringen II im Hauptstadtderby mit 21-0 ab, die Tabellenzweiten aus Mertzig überliefen die Entente WMG II mit 11-1 und jeweils einem Hattrick von Bettendorff und Da Silva Gomes und Steinsel war Diekirch II mit 13-0 überelgen. Hier traf Bertomeu viermal, Teodoro erzielten einen Hattrick.

Social Media

View this post on Instagram

A post shared by FuPa Lëtzebuerg (@fupa_lux)

Aufrufe: 014.3.2023, 09:00 Uhr
Paul KrierAutor