Das Topspiel Mamer - Racing machte seinem Namen alle Ehre
Das Topspiel Mamer - Racing machte seinem Namen alle Ehre – Foto: Andjelko Markulin

Damen: hochklassiges Spitzenspiel zum Ligastart

Mit Video! +++ Liga 1: 2-2 zwischen Mamer und Racing +++ Liga 2: Swift erster Leader +++ Liga 3: Biwer und Steinsel beeindrucken

Liga 1

(Forfait)

>> Fotogalerie

In einem für luxemburgische Verhältnisse guten Erstligaspiel zwischen den Frauen von Mamer und Racing Union Luxemburg schrammten die in der vergangenen Spielzeit ungeschlagenen Double-Gewinnerinnen hauchdünn an der ersten Niederlage vorbei. Ihre aktuell bestechende Form brachte Nationalspielerin Thompson dabei nicht nur durch ihren Treffer zum 1-0 zum Ausdruck (45.‘). Nachdem ihre Nationalmannschaftskollegin Lavinas Teixeira Mitte der zweiten Halbzeit ausgleichen konnte (1-1, 66.‘), bediente Thompson kurz vor Schluss Lentz, die Mamer zum zweiten Mal in Führung bringen konnte (2-1, 85.‘). Über die Runden brachte man den Sieg aber nicht, da Lavinas Teixeira mit ihrem zweiten Treffer in der Nachspielzeit zum 2-2 traf (90.‘+3).

Im Duell der Aufsteigerinnen zeigte die ambitionierte Entente Differdingen-Luna in Pfaffenthal gleich, wo es lang gehen sollte. Mit einer Flanke, die zum Torschuss mutierte, erzielte Dias das frühe 1-0 (7.‘). Nach einer guten halben Stunde legte Blé per Abstaubertor nach, als die Gastgeberinnen zu kurz klärten (2-0, 33.‘). Unmittelbar nach Wiederbeginn begann die Show von Silva Costa, die mit einem Hattrick (46.‘, 50.‘, 75.‘) für klare Verhältnisse sorgte, zweimal über halbrechts im Strafrum und das 0-5 aus zentraler Positionen nach einem flachen Zuspiel von links. Gomes da Silva setzte den Schlusspunkt, als ihr eine Parade der RBE-Torhüterin vor die Füße fiel (0-6, 86.‘).

>> Tabelle

>> Power Ranking

>> Elf der Woche

>> Torschützinnen

"Wir konnten unsere Taktik gut umsetzen"

"Wir haben das Spiel dominiert und noch weitere Chancen liegengelassen. Die Gegnerinnen fanden nie richtig ins Spiel, wir konnten unsere Taktik gut umsetzen. Nach der Blamage im Pokal tut uns dieser Erfolg gut und hat uns wieder in die richtige Spur gebracht" erklärte uns WMG-Trainer Jerry Drouet nach dem Spiel seiner Elf gegen die Aufsteigerinnen der UMW. Drouet hofft zudem, dass seine Verletzten bald wieder ins Mannschaftstraining einsteigen können. "Ich bin stolz auf meine Spielerinnen, die meine Vorgaben gut umgesetzt haben. Nun heißt es kontinuierlich weiter hart zu arbeiten."

Beim ersten Tabellenführer der neuen Saison gelang Redzovic beim 7:0-Heimsieg der Entente im Derby ein Hattrick, Villamor Parra erzielte zwei Teffer.

Für das erste Ausrufezeichen der blutjungen Saison sorgte Diekirch. Hatte man seine Gastgeberinnen aus Junglinster bereits im Pokal am Rande einer Niederlage, so setzte man sich am Samstag am 1.Spieltag der 1.Liga mit 2-1 durch. Nationalspielerin Joana Lourenca machte nach Zuspiel von Sousa das frühe 0-1 (7.‘). Und auch in der zweiten Hälfte gelang den Gästen ein früher Treffer, die Torschützin des ersten Treffers legte für De Sousa auf, die auf 0-2 erhöhen konnte (50.‘). Junglinster stemmte sich durch einen von Brocheray verwandelten Foulelfmeter zwar noch gegen die drohende Niederlage (1-2, 71.‘), konnte diese am Ende aber nicht mehr abwenden.

Ell musste gegen Wintger-Wiltz erst einen Rückschlag hinnehmen, als Schon aus dem Gewühl heraus zur Gästeführung traf (0-1, 20.‘). Verlass war aber wenig später auf Koenig, die einen Assist von Neto Oliveira zum zeitnahen Ausgleich verwertete (1-1, 29.‘). Die zweite Hälfte gehörte dann den Gastgeberinnen, wieder war es Koenig die traf (2-1, 59.‘) und Serra machte in der Schlussviertelstunde den Deckel drauf (3-1, 78.‘).

Liga 2

Hesperingen stellte seine Ambitionen gegen Aspelt-URB von Beginn an unter Beweis,ging nach einer Minute schon in Führung und zur Halbzeit stand es beim späteren 9:0-Erfolg bereits 5-0. Doch auch Fels zeigte, dass mit einem zu rechnen sein wird und gewann in einem 11-Tore-Spiel mit 3-8 in Hosingen und zeigte damit auch, dass sein Pokal-Coup gegen die Entente WMG keine Eintagsfliege war. Die Absteigerinnen von Fola siegten zum Auftakt in Niederkorn, Mamer II entschied das Duell der Aufsteigerinn bei Ell II für sich.

Liga 3

Biwer schoss Sandweiler regelrecht ab, kam nach einer 3:0-Führung zur Pause aber erst nach Wiederbeginn richtig ins rollen. „Biwer erwachte in der 2.Halbzeit“ beschrieb es Traiener Schartz kurz und knapp. Sein Team grüßt damit von ganz oben, Steinsel landete mit seinem 0-7 bei Merl-Bartringen II ebenfalls einen idealen Start, genau wie Racing II, Bettemburg II, Progrès II und Hosingen-Norden II. Ein Unentschieden gab es in Liga 3 zum Auftakt nicht.

Social Media

View this post on Instagram

A post shared by FuPa Lëtzebuerg (@fupa_lux)

Aufrufe: 020.9.2022, 09:00 Uhr
Paul KrierAutor