Marc Schlischka will künftig Ansprechpartner für die Vereine in Geldern sein.
Marc Schlischka will künftig Ansprechpartner für die Vereine in Geldern sein. – Foto: Meiki Graff

Marc Schlischka ist neuer Netzwerker für die Gelderner Sportvereine

Im Kreis Geldern soll die Zusammenarbeit zwischen den Vereinen und der Verwaltung verbessert werden.

Marc Schlischka heißt der neue Mitarbeiter der Stadt Geldern, der die Strukturen des Stadtsportverbandes in Geldern in den nächsten Jahren professionalisieren soll. Der 28-Jährige, der gebürtig aus Düsseldorf stammt, aber schon seit einigen Jahren am Niederrhein zuhause ist, stellte sich nun im Sportausschuss den Ausschuss-Mitgliedern vor.

Im vergangenen Jahr hatte die Gelderner Politik den Weg für die Professionalisierung des Gelderner Stadtsportverbandes freigemacht, indem sie beschloss, im Sportamt eine hauptamtliche Stelle anzusiedeln. Damit soll eine Nahtfunktion zwischen den Sportvereinen, Verwaltung und dem Rat der Stadt geschaffen werden. Vor drei Jahren hatte ein Gutachten des Institutes für Sportmanagement und Sportmedizin der Hochschule Koblenz empfohlen, dass der bislang ehrenamtlich organisierte Stadtsportverband seine Arbeit als Ideenbringer, Innovator und Impulsgeber für die Vereine intensiviert.

Marc Schlischka will Ansprechpartner für Vereine sein

Diese Aufgabe übernimmt seit Anfang April Marc Schlischka. „Ich möchte künftig sowohl als Ansprechpartner für die Sportvereine zur Verfügung stehen als auch in der Netzwerkbildung und Kooperation zwischen allen Vertreterinnen und Vertretern des Sports in Geldern unterstützen“, sagt Schlischka.

Vor seinem Wechsel zur Stadt Geldern arbeitete der gelernte Sport- und Fitnesskaufmann im Sportamt der Stadt Düsseldorf. Bei der nächsten Mitgliederversammlung des Stadtsportverbandes soll Marc Schlischka zudem zum Geschäftsführer benannt werden.

111 Aufrufe4.5.2021, 19:00 Uhr
RPAutor

Verlinkte Inhalte