– Foto: Marco Rube

Drastische Preiserhöhung bei Sportsender DAZN

Bestandskunden zahlen vorerst den bestehenden Preis weiter.

DAZN hat ordentlich expandiert und wird den Kurs vermutlich fortsetzen. Bezahlen werden das die Sportfans. Laut übereinstimmenden Medienberichten wird der Streaminganbieter erneut seine Abonnement-Preise erhöhen - dieses Mal besonders drastisch.

Die Kosten für ein Monatsabonnement verdoppeln sich demnach ab dem 1. Februar für Neu-Kunden auf 29,99 statt 14,99 Euro, der günstigste Vertrag für ein Jahr kostet 274,99 statt 149,99 Euro.

Dieser Preisanstieg gilt nach DAZN-Angaben für neue Abonnenten und jene, "die ihre beendete Mitgliedschaft reaktivieren". Bestehende Abonnenten zahlen zunächst noch bis zum 31. Juli den aktuellen Preis. Wie viel sie anschließend bezahlen müssen, steht indes noch nicht fest.

"Eine weitere Preiserhöhung war angesichts der Werthaltigkeit der Bundesliga- und Champions-League-Rechte und der Rechtekosten durchaus erwartbar", erklärte Christian Frodl, Experte im Sportrechtemarkt, der Deutschen Presse-Agentur. "Dieser Preissprung ist allerdings überraschend hoch ausgefallen."

DAZN hatte zuletzt massiv in Rechte investiert und Konkurrenten beim Wettbieten um die Medien-Angebote der Deutschen Fußball Liga und der UEFA überboten. Der Streaminganbieter darf seit Beginn der Saison die Partien der Fußball-Bundesliga am Freitagabend und am Sonntagnachmittag live zeigen. Außerdem sind fast alle Spiele der Champions League im Angebot – während beispielsweise Bezahlsender Sky leer ausging und derzeit nicht mehr die Spiele der Fußball-Königsklasse im Angebot hat.

DAZN selbst bergündete den Preisanstieg so: "Damit wird die Sport-Plattform der Qualität und der Wertigkeit ihres seit Saisonbeginn stark erweiterten Angebots gerecht und positioniert sich mit einem angemessenen Preis im Marktgefüge."

Eine aktuelle Abonnentenzahl wurde bislang nicht verkündet. es erscheint jedoch einigermaßen unrealistisch, dass der bestehende Kundenstamm und die bisherigen Preise ausreichen, um die Rechtekosten von mehreren 100 Millionen Euro im Jahr auszugleichen.

Im Vergleich zu Sky ist DAZN weiterhin günstiger. Dritter Anbieter mit einem großen Sportpaket für Deutschland ist die Telekom. Das Jahresabonnement bei Magenta Sport, das unter anderem Eishockey, Basketball und die 3. Fußball-Liga enthält, kostet im Jahresabonnement 9,95 Euro pro Monat.

Aufrufe: 025.1.2022, 12:31 Uhr
redAutor