– Foto: Johannes Traub

BZL Nord: Fatih schockt Palzing - Untermenzing holt Last-Minute-Punkt

2. Spieltag im Live-Ticker

Aufsteiger Untermenzing kommt in Feldmoching nach 0:2 noch zurück, während Ampertal Palzing die nächste Niederlage kassiert. Die Live-Ticker-Übersicht der Bezirksliga Nord.

Sonntag:

Feldmoching
2:2
Untermenzing

Last-Minute-Remis für den SV Untermenzing bei der SpVgg Feldmoching! Der Aufsteiger war nach einem Gudaci-Doppelpack schon nach 23 Minuten 0:2 hinten. Der SVU gab sich jedoch nicht auf und kam durch zwei Elmeter noch zum Punktgewinn. Beide Male verwandelte Christian Benko sicher. Der Treffer zum 2:2 fiel erst in der Nachspielzeit. Feldmoching hatte zuvor eine halbe Stunde zu zehnt spielen müssen, da Torschütze Gudaci die Gelb-Rote Karte sah. Beide Mannschaften haben nach zwei Spielen zwei Punkte auf dem Konto.

SpVgg Feldmoching – SV Untermenzing 2:2
SpVgg Feldmoching: Semih Cakmakci, Fabian Imhof, Robert Leidenberger, Moritz Haile, Osman Öztürk, Mehmet Köse, Said Magomedov (77. Ümit Arik), Noah Maslaton (79. Gabriel Ramaj), Dogukan Mumcu, Michael Appiah, Triumf Gudaci - Trainer: Gökhan Karakaya - Trainer: Ismail Sahmurat
SV Untermenzing: Florian Geck, Fabian Lüders, Thomas Ebner, Baptiste Brachmann (80. Dominik Echensperger), Alexander Eichner, Christian Benko, Calogero Avanzato (73. Giuseppe Epifani), Michael Bakalis (46. Andreas Rieger), Dominik Pfister (56. Leon Dekorsy), Marc Spornraft (56. Christopher Kolbeck), Moritz Mösmang - Trainer: Nico Formella
Schiedsrichter: Niklas Hampel (Mammendorf) - Zuschauer: 111
Tore: 1:0 Triumf Gudaci (14.), 2:0 Triumf Gudaci (23.), 2:1 Christian Benko (28.), 2:2 Christian Benko (90.+5 Foulelfmeter)
Gelb-Rot: Triumf Gudaci (69./SpVgg Feldmoching/)

FC Fatih Ing
2:0
Amp Palzing

Der SVA Palzing beginnt da, wo er letzte Saison aufgehört hat - im Tabellenkeller. Gegen Aufsteiger Fatih Ingolstadt kassierten die Palzinger die zweite Pleite im zweiten Spiel. Für Fatih war es der erste Saisonsieg. Matchwinner beim 2:0 wat Akif Abasikeles mit seinem Doppelpack. Für den SVA sah zu allem Überfluss Maximilian Berndl kurz vor Schluss auch noch die Rote Karte.

FC Fatih Spor Ingolstadt – SV Ampertal Palzing 2:0
FC Fatih Spor Ingolstadt: Ali Cakmakci, Sezer Gürel, Ralf Schröder, Erdogan Nasufaj, Alvaro Mehmetovic, Marko Miskovic, Akif Abasikeles, Boubacarr Saho (86. Quirin Nuber), Ramazan Kurnaz, Peter Veit (88. Oguzhan Kahraman), Mehmet Sin - Trainer: Serkan Demir
SV Ampertal Palzing : Christian Berghammer, Mathias Reinbacher, Maximilian Berndl, Onur Tas (82. Alexandru Frinea), Vitus Schweiger (60. Julian Wölfle), Benedikt Reiter, Marcel Radlmaier, Tim Bausch, Andre Bauer, Fabian Radlmaier, Alexander Schneider (62. Noah Staudt) - Trainer: Gianluca Dello Buono
Schiedsrichter: Julian Schaub (Schwaig) - Zuschauer:
Tore: 1:0 Akif Abasikeles (32.), 2:0 Akif Abasikeles (72.)
Gelb-Rot: Ramazan Kurnaz (80./FC Fatih Spor Ingolstadt/)
Rot: Maximilian Berndl (87./SV Ampertal Palzing /)

Samstag:

SVN München
3:2
FSV Pfaffenh

Der SVN München hat mit einem Kraftakt nach der Pause die Partie gegen den FSV Pfaffenhofen gedreht und die Tabellenführung verteidigt. Gäste-Knipser Jose Maximiliano Andrade Ceballos traf in der 34. Minute zum 1:0-Halbzeitstand.

Direkt nach dem Seitenwechsel legte Ceballos den zweiten Treffer für Pfaffenhofen nach, am Ende jubelten aber die Hausherren. Rany Mohamed Hassan Elbelouny läutete nach etwas mehr als einer Stunde die Aufholjagd mit dem Anschlusstreffer zum 1:2 ein. Nach 68 Minuten war die Truppe von Dennis Magro dank des Treffers von Julien Santana-Mielke wieder auf Augenhöhe. In der Nachspielzeit kannte der Jubel dann keine Grenzen mehr: Ekrem Kardesoglu erzielte in der 91. Minute den Siegtreffer.

SVN München – FSV Pfaffenhofen/Ilm 3:2
SVN München: Niklas Pfister, Darius Awoudja (58. Rany Mohamed Hassan Elbelouny), Khalid Bakhouz (46. Ekrem Kardesoglu), Alex Napel, Baran Sagiroglu, Kerem Tokdemir, Ekrem Kardesoglu, Lorent Rexhepi, Ante Basic (58. Maximilian Ahammer), Julien Santana-Mielke (80. Benjamin Sivic), Lordan Handanovic (77. Adrian Kohsiek) - Trainer: Dennis Magro
FSV Pfaffenhofen/Ilm: Niklas Leitermann, Fabian Wagner, Milos Kobilarov, Manuel Riebold, Paul Starzer (60. Stefan Wagner) (74. Ruben Popa), Sadibou Diabang (80. Tobias Oesterle), Zakaria Semache, Paolo Cipolla, Sebastian Waas, Jose Maximiliano Andrade Ceballos, Maurice Untersänger - Trainer: Gerhard Lösch
Schiedsrichter: - Zuschauer:
Tore: 0:1 Jose Maximiliano Andrade Ceballos (34.), 0:2 Jose Maximiliano Andrade Ceballos (46.), 1:2 Rany Mohamed Hassan Elbelouny (63.), 2:2 Julien Santana-Mielke (68.), 3:2 Ekrem Kardesoglu (90.+1)

Attaching
0:0
Rohrbach

Der BC Attaching hamstert das nächste Pünktchen auf dem Weg zum Klassenerhalt in der Bezirksliga Nord. Ense Mehmedovic und seine Mannschaft erkämpften sich im Heimspiel gegen den TSV Rohrbach einen Zähler. Die beiden Klubs sind damit nach zwei Spieltagen punktgleich und haben jeweils vier Zähler auf dem Konto.

BC Attaching – TSV Rohrbach 0:0
BC Attaching: Hans Gamperl, Sebastian Aigner, Lukas Maximilian Hübner, Daniele Chezzi, Mirnes Gurbeta, Patrick Huljina (90. Mathias Staudigl), Jasko Hamzagic (30. Daniel Prokisch), Florian Neumaier (72. Fareed Tourey), Domenic Hörmann, Imouroine Ouro-Agouda, Didier Nguelefack - Trainer: Enes Mehmedovic
TSV Rohrbach: Marco Zieglmeier, Tobias Thoma, Andreas Maier, Tobias Eules, Leon Hagen, Daniel Rückert, Alex Telari (73. Maximilian Merkl), Thomas Dauer (52. Johannes Forsthofer), Marius Fiederer, Thomas Schwarzmeier, Hannes Frank (73. Patrick Busche) - Trainer: Stefan Klos
Schiedsrichter: - Zuschauer:
Tore: Schützen nicht bekannt bzw. keine Tore

Eichstätt II
1:1
N. Lerchenau

Trotz einer Führung durch Martin Angermeir ist der SV Nord Lerchenau mit nur einem Punkt aus Eichstätt zurückgekehrt. Im Spiel gegen die Regionalliga-Reserve legte Martin Angermeir den ersten Treffer für die Gäste vor. Noch vor dem Pausenpfiff schaffte die U23 den Ausgleich. Benjamin Heigl netzte in der 40. Minute zum 1:1-Enstand ein.

VfB Eichstätt II – SV Nord München-Lerchenau 1:1
VfB Eichstätt II: Max Dörfler (87. Jakob Forster), Josef Schneider, Julian Scholl, Markus Bittl, Maximilian Eberlein, Ermin Alagic, Benjamin Heigl (95. David Luff), Valentin Eichlinger, Senih Fazlji, Nikola Capin, Elyas Hanaoui - Trainer: Max Dörfler - Trainer: Julian Scholl
SV Nord München-Lerchenau: Matthias Angermeir, Patrik Pancic, Arbnor Segashi, Matthias Beck, Edin Smajlovic, Stephan Hagleitner, Christian Roth (65. Christian Seizer), Martin Angermeir, Peter Zeussel, Lazar Cavnic (90. Fahrettin Izci), Giuliano Rubenbauer (60. Gabriel Prehl) - Trainer: Michael Westermair
Schiedsrichter: Samuel Tretter (Kirchseeon) - Zuschauer: 100
Tore: 0:1 Martin Angermeir (11.), 1:1 Benjamin Heigl (40.)

Freitag:

SV Dornach
3:0
Kammerberg

Es war ein ungefährdeter Sieg beim Heimspiel des Sportvereins aus Dornach. Bereits zur Halbzeit führten die Dornacher mit 3:0. Der SVD brachte das Ergebnis dann in der zweiten Halbzeit ins Ziel und gewinnt gegen die SpVgg Kammerberg mit 3:0.

SV Dornach – SpVgg Kammerberg 3:0
SV Dornach: Bertic, Wanzinger, Reiter (61. Rankovic), Mamam (72. Mosig), Soheili, Imsak, Partenfelder (75. Schäfer), Wutzer (72. Hofberger), Gossner (61. Kahl), Zander, Ring - Trainer: Schmidbauer - Trainer: Ring
SpVgg Kammerberg: Eisgruber, Nefzger, Schaar, Aust, Nefzger (83. Cosa), Villand, Spielberger, Eichenseer (68. Gschrey), Beck (46. Richter), Kiermeier (65. Sturm), Grundmann
Schiedsrichter: Rotter ()
Tore: 1:0 Imsak (2.), 2:0 Partenfelder (28.), 3:0 Soheili (60.)

Manching
8:2
Günzlhofen

Es war ein Desaster für den VSST Günzlhofen. Die Günzlhofener führten in der ersten Halbzeit zwischenzeitlich mit 2:1, aber dann drehte der SV Manching auf. Am Ende des Freitagabendspiels kommt der VSST Günzlhofen beim SV Manching mit 2:8 unter die Räder.

SV Manching – VSST Günzlhofen-Oberschweinbach 8:2
SV Manching: Obermeier, Spies, Maričić, Schreiner, Rohozynskyi, Meisinger, Düzgün, Asici, Meier, Abou Khalil, Porfyriadis - Trainer: Reichenberger
VSST Günzlhofen-Oberschweinbach : Theiß, Türkcan, Roth, Mala, Scheb, Schnellinger, Beqiri, Zach, Roth, Maloku, Özdemir - Trainer: Beqiri
Schiedsrichter:
Tore: Abou Khalil (43.), 0:1 Özdemir (20.), 2:1 Asici (45.+4), 3:1 Meier (59.), 4:1 Porfyriadis (64.), 5:1 Meier (63.), 6:2 Meisinger (77.), 7:2 Diallo (81.), 8:2 Rohozynskyi (86.)

FC Aschheim
3:1
FC Schwabing

Drei Tore und drei Torschützen für den FC Aschheim in der ersten Halbzeit. In der zweiten Halbzeit kann Sibilia für den FC Schwabing nochmal verkürzen. Der Treffer von Sibilia änderte aber nichts mehr am Ausgang der Partie und somit verliert der FC Schwabing mit 1:3 beim FC Aschheim.

FC Aschheim – FC Schwabing 56 3:1
FC Aschheim: Jakob, Contento, Wellnhofer, Ketikidis, Schubert, Petermeier, Müller, Stanojevic, Takiris, Özgül (33. De Marco), Gremm - Trainer: Seethaler
FC Schwabing 56: Peters, Greinert, Pirch, Ballschmiede, Al-Dulaimi, Schumacher, Mayer, Göbel, Jehle, Sibilia, Wächter - Trainer: Herrmann
Schiedsrichter:
Tore: 1:0 Özgül (27.), 2:0 De Marco (37.), 3:0 Petermeier (45.+2 Foulelfmeter), 3:1 Sibilia (59.)

Aufrufe: 07.8.2022, 11:30 Uhr
Fussball VorortAutor