Holter Locos feiern Meisterschaft

Die Mannschaft von Andreas Schroers und Marco Sommer sichert sich den Titel in der Quali-Gruppe 4.

Die zweite Mannschaft von Grün-Weiß Holt, die besser bekannt als die Holter Locos sind, hat sich in der Quali-Gruppe 4 den Titel gesichert. Doch das soll erst der Anfang sein.

Zwölf Spiele, zehn Siege, zwei Remis, 63 Tore, 16 Gegentore - besser hätte die erste Saisonhälfte nicht laufen können. Die Grün-Weißen haben sportlich den Ton angegeben, obwohl sie eigentlich wegen ihrer Merchandise-Kollektion für Aufmerksamkeit gesorgt haben (siehe oben). Auch der Zuschauerschnitt von 37 ist der Bestwert. Auffällig waren zudem die Spieler Elvis Widelecki (19 Tore in zwölf Spielen), Ivan Kremers (13 Tore in neun Spielen) und Spielertrainer Marco Sommer, der laut FuPa-Datenbank die Staffel mit 14 Vorlagen in neun Partien anführt.

Doch spannend wird es erst nach der Winterpause: Dann entscheidet sich, wer tatsächlich den Aufstieg in die Kreisliga B packen wird. Die anderen Meister – DJK/VfL Giesenkirchen III, TuS Wickrath II, DJK Hehn II und Blau-Weiß Concordia Viersen II – schielen ebenfalls auf den nächsten Coup.

1235 Aufrufe11.12.2019, 22:00 Uhr
André NückelAutor

Verlinkte Inhalte