F: Jan Bröhan
F: Jan Bröhan

BSV lässt sich beim 1:3 nicht gehen

Trotz der 1:3-Niederlage im Jahnstadion gegen den SC Victoria Hamburg konnte Trainer René Klawon vom Fußball-Oberligisten Buxtehuder SV am Freitagabend mit der Leistung seines allerletzten Aufgebotes zufrieden sein. So lief die Partie.
BUXTEHUDE. Der Absteiger ging durch Nico Matern in Führung und konnte die erste Halbzeit ausgeglichen gestalten. Nach dem Seitenwechsel vergab der BSV in der 55. Minute nach einem Konter die Möglichkeit zum 2:0. Stefan Maul spielte quer auf Fadi Hamze, dessen Schuss durch einen Hamburger auf der Linie geklärt wurde. Klawon: "Wenn wir das zweite Tor machen, wäre es schwierig für Victoria geworden." Während die Buxtehuder die Kräfte schwanden, schalteten die Gäste einen Gang höher und fuhren mit drei Punkten nach Hause. Herausragend beim BSV war Schlussmann Dushan Pavlov, der seine Elf mit Glanzparaden eine höhere Niederlage verhinderte. "Meine Mannschaft hat sich nicht gehen lassen. Das war für mich wichtig. Das Ergebnis geht in Ordnung", sagte Klawon.Der BSV hat für die kommende Saison Torwart Sebastian Menzel zurückgeholt. Ebenso kommt Abwehrspieler Pascal von Loh.
Aufrufe: 01.5.2017, 15:30 Uhr
Tageblatt / Von Dieter AlbrechtAutor

Verlinkte Inhalte