2024-05-24T11:28:31.627Z

Allgemeines
– Foto: Athanasios Katsis

Bungart: "Spielen einen Bezirksliga-tauglichen Fußball"

Spieler der Woche Luke Bungart blickt dem Saisonfinale zuversichtlich entgegen

FuPa Mittelrhein präsentiert den "MVP" – den wertvollsten Spieler – der vergangenen Woche. Nicht nur Tore sind hier entscheidend, auch unsere Community trägt dazu ihren Teil bei: Stimmen für die Akteure, die in den einzelnen Spielberichten abgegeben werden können, fließen in die Bewertung ein ⭐.

Mit sechs Toren und zwei Assists verhalf Luke Bungart der JSG Erft zu dem deutlichen 10:4-Auswärtserfolg bei der Spvg Wesseling-Urfeld. Wie wichtig diese Tore waren, zeigt ein Blick auf die Tabelle: Mit jeweils 31 Punkten und einem Torverhältnis von -14 teilen sich der SV Bessenich, der SV Kerpen und die JSG Erft den 14. Rang und damit einen Abstiegsplatz. Es könnte am Ende also auch auf das Torverhältnis ankommen. Der 22-jährige IT-System- Elektroniker spricht mit FuPa über das vergangene Spiel und auf das kommende Saisonfinale.

FuPa: Mit sechs Toren und zwei Assists hast du deinem Team ganz wichtige Punkte gesichert. Wie wars das Spiel für dich?
Bungart: In der ersten Halbzeit gab es Höhen und Tiefen mit der frühen Führung und dann aber auch dem schnellen Ausgleich des Gegners. Zum Glück konnten wir dann noch vor der Halbzeit die erneute Führung erzielen. In der zweiten Halbzeit waren die ersten Minuten etwas wild, in denen wir zwar vorne die Tore gemacht haben, aber halt auch noch zwei kassiert haben. Gegen Mitte der Partie kamen wir immer besser ins Spiel. Man hat gemerkt, dass der Gegner müde wurde. Dadurch konnte ich meine Schnelligkeit noch mehr auf den Platz bringen und so die Partie entscheiden. Zusammengefasst war es ein Auf und Ab der Gefühle, mit einem guten Ergebnis für uns als Mannschaft und auch für mich persönlich.

FuPa: Du warst lange Zeit verletzt, konntest deinem Team nicht helfen. Wie schwer war die Zeit für dich?
Bungart: Ich muss sagen, dass ich ja schon öfters mit Verletzungen zu kämpfen hatte. Deswegen konnte ich die ersten Wochen auch gut mit dem Rückschlag umgehen, aber da es ein paar Komplikationen bei der Genesung gab wurde es von Monat zu Monat schwieriger nicht auf dem Platz stehen zu können und der Mannschaft zu helfen. Da die Ergebnisse nicht gestimmt haben, wurde es noch härter, nur am Rand zu stehen und die Mannschaft nicht auf dem Platz unterstützen zu können.

FuPa: In der Bezirksliga 3 kommt es zu einer ganz besonderen Konstellation: Zusammen mit dem SV Bessenich und dem SV Kerpen steht ihr Punkt- und Torgleich auf einem Abstiegsplatz. Warum steht am Ende die JSG Erft nicht auf einem Abstiegsplatz?
Bungart: Wir werden die Klasse halten, weil wir eine technisch sehr gut ausgebildete Mannschaft sind, die wie ich finde, einen sehr attraktiven und Bezirksliga-tauglichen Fußball spielt und wir am Montag mit Leidenschaft, Kampfgeist und Spielwitz unsere Partie hoffentlich gewinnen werden.

FuPa: Du hast bereits für die kommende Saison bei der JSG zugesagt. Was sind deine Ziele mit dem Team in der kommenden Saison und was nimmst du dir persönlich vor?
Bungart: Wenn wir die Klasse halten, dann möchte ich mit der JSG eine gute Bezirksliga-Saison spielen die nicht so läuft wie die aktuelle Spielzeit. Wenn wir es nicht schaffen sollten, dann peile ich den direkten Wiederaufstieg an, was mit dieser Mannschaft kein Problem sein sollte. Persönlich will ich zuallererst eine Saison ohne schwerwiegende Verletzungen spielen und dann meiner Mannschaft mit Toren, Vorlagen und guten Leistungen zu Siegen verhelfen.

Aufrufe: 015.5.2024, 07:52 Uhr
redAutor