Luca Hartmann (links) und André Schmitt gewinnen die Turniere.
Luca Hartmann (links) und André Schmitt gewinnen die Turniere. – Foto: Pixabay/Wenzel/Montage

Online-Turniere: Hartmann und Schmitt holen Platz eins

FIFA-Turnier: Die Sieger der Champions League und Europa League stehen nach einem spannenden Wochenende fest.rnrn

Besser hätte es für die Luca Hartmann und André Schmitt nicht laufen können. Bei den Home-Soccer-Games von FuPa Höxter gehörten die Zocker-Experten in den Turnieren Champions League und Europa League zu den Favoriten. Und am Ende schafften Hartmann und Schmitt jeweils den Sprung auf Platz eins.

Im Halbfinale duellierten sich mit Luca Hartmann und René Stohldreier sowie Luca Ernst und Nikola Pesa die besten FIFA-Zocker des Kreises Höxter auf einem ganz hohen Niveau – Modus „Best of 3“. Erst besiegte Hartmann vom SV Fürstenau/Bödexen an der Playstation Stohldreier von der SG Borgholz/Natzungen/Manrode zweimal mit 3:2, dann legten Ernst (SV Alhausen/Pömbsen/Reelsen) und Pesa (SV Höxter) einen noch spannenderen Zweikampf nach.


Pesa siegt im „Golden Goal“

Pesa unterlag zunächst mit 0:2, sicherte sich dann aber mit einem 1:1-Remis ein drittes Duell. Und das konnte der Höxteraner mit 2:1 für sich entscheiden. Der Finaleinzug musste somit im Modus „Golden Goal“ geklärt werden. Pesa machte mit dem ersten Treffer das Endspiel perfekt. Doch dort wartete mit Hartmann der absolute Favorit.

Die drei Final-Partien waren an Spannung kaum zu übertreffen. Der Spieler des SV Fürstenau/Bödexen brachte sich erst mit einem 3:2-Sieg in eine gute Ausgangsposition. Doch der Höxteraner antwortete darauf mit einem 2:1-Erfolg. Im entscheidenden dritten Spiel zog Hartmann auf 4:2 davon und machte den Turniersieg in der Champions League perfekt. „Es war ein sehr, sehr geiles Turnier. Alle Spieler waren mega korrekt und fair“, sagte Hartmann nach dem großen Erfolg.


Tolle Preise für die Gewinner

Der 19-Jährige sicherte sich mit Platz eins eine PSN-Karte im Wert von 25 Euro sowie einen kompletten Satz Aufwärmshirts für das Team (SV Fürstenau/Bödexen). Für die Zweitplatzierten gibt’s neben einer PSN-Karte in Höhe von 15 Euro einen Shirt-Druck beim Sponsor Funtastic Media. Platz drei und damit einen Gutschein für die Fußballgolf-Anlage am Humboldtsee holte sich Ernst mit einem 2:0- sowie 3:1-Sieg gegen Stohldreier.

In der Europa League war es im Vergleich zur Champions League eine deutlichere Angelegenheit. Dort ging es im Modus „Hin- und Rückspiel“ um die begehrten Preise, die identisch wie beim anderen Wettbewerb sind. Fabian Leiser (FC Stahle) zog nach einer 1:3-Niederlage und einem 4:0-Sieg gegen Nicolas Klinke (SG Nörde/Ossendorf) ins Finale ein. Das andere Halbfinale entschied André Schmitt (TuS Lüchtringen) mit 3:1 und 4:0 gegen Julian Denecke (SG Bühne/Körbecke) für sich.


Schmitt gewinnt Finale 5:1

Und so kam es am Sonntagabend zum Endspiel zwischen Leiser und Schmitt. Und der Lüchtringer, ab kommender Saison im Trikot des SV Höxter unterwegs, zog den Stahler mit 5:1 ab. „Auf einmal konnte so ein ganz normaler ManCity-Spieler keinen Pass mehr spielen“, konnte Leiser später auch schon wieder über die deutliche Niederlage lachen. Den dritten Platz spielten Klinke und Denecke unter sich aus. Nach dem 4:0-Sieg von Klinke im Hinspiel konnte Denecke immerhin das Rückspiel noch mit 4:3 gewinnen. Aufgrund der besseren Tordifferenz ging der Fußballgolf-Gutschein aber zum Akteur der SG Nörde/Ossendorf.

Aufrufe: 15.6.2020, 14:00 Uhr
Rene WenzelAutor

Verlinkte Inhalte