Der Jubel der Spandauer war groß nach dem Heimsieg über Heinersdorf.
Der Jubel der Spandauer war groß nach dem Heimsieg über Heinersdorf. – Foto: Olaf Kapell

110. und 116. Spielminute: Spandau triumphiert spät über Heinersdorf

Wegen einer Verletzung ist das Spiel lange unterbrochen

Der FC Spandau hat das Ligaspiel gegen BSV Heinersdorf spät gedreht. Die erzielten Treffer fielen aber nicht in der Verlängerung.

Tore in der 110. und/oder in der 116.Spielminute ist man eigentlich nur aus K.O.-Spielen gewöhnt. Es sind Minuten der Verlängerung. Diese gab es gestern auch in Spandau, aber nicht im klassischen Sinne. Weil es in der regulären Spielzeit zu einem Feuerwehreinsatz kam, wurde die Partie zwischenzeitlich unterbrochen. Die Zeit wurde natürlich nachgespielt. Hier zeigten sich die Gastgeber dann in besserer Verfassung und konnten den 2:3 Rückstand noch in einen 4:3 Sieg umwandeln.

Mit dem Sieg erhöhte sich das Punktekonto der Spandauer auf 17, der BSV Heinersdorf bleibt mit 21 Zählern auf Rang 8. stehen.

Aufrufe: 021.11.2021, 09:53 Uhr
FuPa Berlin / mp Autor