Mainz wiederholt seinen Turniererfolg

150 Teams aus 19 Nationen waren beim Led-Lenser-Pfingst-Cup für U11-Fußballer des BSC Union am Start.

Der Nachwuchs des Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05 hat den Led-Lenser-Pfingst-Cup für U11-Mannschaften des BSC Union Solingen gewonnen. In einem spannenden Endspiel gelang den Mainzern mit ihrem 2:1-Erfolg über den 1. FC Köln nicht nur der Turniersieg, sondern auch die erfolgreiche Titelverteidigung.

Denn auch 2014 hatte der FSV das Juniorenturnier gewonnen. Im kleinen Endspiel um Platz drei konnte sich PAOK Saloniki aus Griechenland mit 2:1 über Hertha BSC Berlin durchsetzen.

Die letzte Auflage der Großveranstaltung des BSC Union - bekanntlich wird Led-Lenser sein Engagement für die Jugendabteilung der Blau-Gelben im Sommer beenden - war ein Turnier der Superlative. 150 Mannschaften aus 19 Ländern hatten für den Pfingst-Cup gemeldet, der aufgrund der Größe nicht nur in Solingen, sondern auch in Düsseldorf, Bergisch Born, Lintorf und Ratingen ausgetragen wurde. In diesen vier Orten wurden am ersten Tag Vorrunden und am Pfingst-Sonntag die Trostrunden gespielt. Die Champions-Runde mit allen Endspielen fand dann im Walder Stadion statt, wo sich Union-Jugendobmann Andre Altmann schon vor dem Finale über eine rundum gelungene Veranstaltung freuen konnte: "Es hat alles super geklappt. Alle Mannschaften sind gekommen und alle Kids waren zufrieden. Ein dickes Dankeschön geht an unsere ehrenamtlichen Helfer, ohne deren fantastische Arbeit solch ein Turnier nicht machbar gewesen wäre."

Einen Kritikpunkt gab es allerdings - dieser betraf den bekanntlich nicht optimalen Rasen in der Jahnkampfbahn. Doch die Kritik kam eher von dem einen oder anderen Trainer, als von den U11-Junioren. Die hatten nämlich sichtlich Spaß am Spiel auf dem Rasen, auf dem sie auch teilweise sehr guten Fußball zeigten. Besonders beim Nachwuchs der großen Vereine - etwa der vielen teilnehmenden Erstligisten aus Deutschland, England oder Italien - wurde zudem eine frühe wie breits recht erfolgreiche taktische Schulung deutlich.

Den Erfolg des Led-Lenser-Cups konnte man in diesem Jahr auch am Zuschauerzuspruch erkennen. "In der Spitze haben sicher 1500 Besucher die Spiele verfolgt", erklärte Altmann. "Deshalb werden wir das Turnier auch mit einem kleinen Plus abschließen können."

Zudem zeigte sich die Qualität des Solinger Nachwuchs-Turniers auch in den vielen Vereins-Scouts, die sich auf der Tribüne fleißig Notizen machten.

Aufrufe: 026.5.2015, 17:21 Uhr
RP / Michael TeschAutor

Verlinkte Inhalte