– Foto: FuPa Lüneburg

NZ-Pokal: TSV Wehdel zieht ins Halbfinale ein

Mit Bildergalerie: Steven Wasnin wird zum Matchwinner beim Elfer-Krimi unter Flutlicht +++ Auch Spieka, Loxstedt und Geestland III siegen

Der NZ-Pokal wandert in dieser Saison in den Landkreis Cuxhaven. Der TSV Wehdel hatte am Donnerstagabend die besseren Nerven und besiegte Vorjahresfinalist Bremerhaven United im Elfmeterschiessen und auch der Geestemünder TV ist nach einer 1:3-Niederlage gegen den FC Geestland III aus dem Wettbewerb ausgeschieden. Den Bericht und die Bilder zum Spiel findet ihr hier:

In Wehdel trafen die auf dem Papier stärksten Teams aufeinander. Der TSV belegt den dritten Platz in der 1. Kreisklasse Cuxhaven und Bremerhaven United führt die Tabelle der Kreisliga Bremerhaven an. In der Liga verloren die Bremerhavener zuletzt im Dezember 2019 ein Spiel.

Zur Bildergalerie: KLICK

Die Mannschaft von Frank Schunke hatte einen guten Start und ging in der 4. Minute durch Philip Henkel in Führung. Lange konnten sich die heimischen Zuschauer nicht über die Führung freuen, denn in der 11. Minute erzielte Mert Wagner den Ausgleich für den Kreisligisten. Bis zur Pause wurde dann mehr geredet als gespielt. Den Halbzeitpfiff erlebte United-Coach Mario Gagelmann schon nicht mehr auf seinem Trainerstuhl, da Schiedsrichter Horst Medenwald ihn, nach kurzer Diskussion, auf die nicht vorhandene Tribüne schickte.

Nach dem Seitenwechsel blieb die Partie hitzig und spannend. Özkan Kirhan traf zunächst nach einer Ecke zum 1:2 (57.). Doch die Führung für die Gäste hielt nur drei Minuten. Als Zbigniew Matysiak im Strafraum sträflich allein gelassen wurde, nutzte er die Chance zum Ausgleichstreffer (60.).

Schunke wechselt den Matchwinner ein

Die Wehdeler Anhänger forderten jetzt lautstark Steven Wasnin. Schunke handelte und schickte den Angreifer aufs Feld. In der 81. Minute flankte er den Ball auf den Kopf seines Bruders Sergei und dieser traf zum umjubelten 3:2. Hinter der Wehdeler Bank wurde die Führung nun so laut gefeiert, dass sich eine Anwohnerin beschwerte und die Anhänger locker in der Lautstärke übertraf. United warf nun alles nach vorne und bekam in der Nachspielzeit einen Strafstoß zugesprochen. Mourad Ali-Bey verwandelte sicher und die Partie musste im Elfmeterschiessen entschieden werden.

Steven Wasnin zog sich das Trikot seines Keepers Yasar Cimen über und stand zur Verwunderung der Zuschauer nun im Wehdeler Kasten. „Yasar hatte Dreck im Auge und am Dienstag habe ich im Training fünf von acht Elfmetern gehalten“, begründete der Torjäger den Positionswechsel. Seinen Strafstoß verwandelte er sicher und auch Mirko Wellers, Shqiprim Avdijaj und Zbigniew Matysiak trafen. United war nur dreimal erfolgreich und so zog die Schunke-Elf ins Halbfinale ein.

Loxstedt trifft spät zum 3:2

Der TV Loxstedt setzte sich gegen die zweite Vertretung der SG Beverstedt/Wellen durch. In einem spannenden Spiel erzielte Simeon Burfeind den Siegtreffer für den Favoriten in der 82. Minute. Zuvor war Roman Diring doppelt erfolgreich und für die Gäste trafen Lennart Moltzahn und Mathis Westphal.

Mit dem Geestemünder TV ist auch der letzte verbliebene Bremerhavener Vertreter aus dem Wettbewerb ausgeschieden. Zwar ging der GTV durch Kath in Führung, doch die Geestländer drehten das Spiel noch in der hektischen Schlussphase. Zwei Platzverweise verteilte der Unparteiische Jens Eisenbach. Heers, Mahmoud Hassan und Issa Kone trafen für die Mannschaft aus der 2. Kreisklasse Cuxhaven.

Die zweite Mannschaft des FC Geestland hat den Sprung in die Vorschlussrunde dagegen nicht geschafft. Beim SV Spieka unterlag das Team von Tobias Busch im Elfmeterschiessen.

Die Mission von FuPa.net: Wir sind das Mitmachportal VON Amateurfußballern FÜR Amateurfußballer.

Jetzt anmelden & Vereinsverwalter werden: www.fupa.net/fupaner/anmelden

FuPa.net - Ein Fußball-Portal, 1000 Möglichkeiten

Wie kann ich mitmachen auf FuPa? (Überblick)
Was bietet FuPa.net für mich & meinen Verein? (Überblick)
Bildergalerien hochladen
An die Torwand im legendären ZDF-Sportstudio mit FuPa/Hartplatzhelden

Folgt uns auch auf Facebook: https://www.facebook.com/fupalueneburg/

Folgt uns auf Instagram: @fupalueneburg

Aufrufe: 029.10.2021, 11:20 Uhr
FuPa LüneburgAutor

Verlinkte Inhalte