Barbosa Cabral und Differdingen sind bei Jeunesse zu Gast
Barbosa Cabral und Differdingen sind bei Jeunesse zu Gast – Foto: paul@lsn.sarl (Archiv)

BGL: Das Topspiel steigt im Stade Josy Barthel

Racing (3.) empfängt Petingen (4.) +++ richtungsweisende Spiele an der „Grenz“ und in Weidingen +++ Kellerduell Hostert – Etzella

Eine kuriose Situation ergibt sich am Samstag für den neuen Trainer von Jeunesse Esch, Pedro Resende: erst wenige Tage an der „Grenz“ im Amt trifft er auf seinen Ex-Club Differdingen, den er eigentlich noch aus dem Effeff kennen sollte. Meinte er neulich in einem Zeitungsinterview zwar, dass er in der kurzen Zeit noch kaum Entscheidendes bewegen konnte, so wird er sein neues Team aber sicherlich gut auf den FCD einstellen können. Nicht nur der Faktor Resende bringt Spannung ins Spiel, Jeunesse hat sich mittlerweile gemausert und liegt nur noch zwei Zähler hinter dem Gegner vom Samstag.

„Wir machen uns nicht kleiner als wir sind“

Auch wenn die Tabellensituation klar für Hesperingen spricht, sieht man sich bei Gastgeber Rosport keineswegs in einer aussichtslosen Situation, wie uns Trainer Martin Forkel im Vorfeld erklärte: „Hesperingen hat zwar einen richtig guten und breit aufgestellten Kader, doch wir haben unsere Hausaufgaben gemacht. Jedes Spiel beginnt bei 0-0 und auch der Swift kocht nur mit Wasser“ bemühte Forkel zwar scheinbar Floskeln, die aber im Kampf David gegen Goliath ihre Berechtigung haben dürften und auch als Motivation an das eigene Team zu verstehen sein dürften.

„Wir werden keine Angst haben und mutig herangehen. Vor der Länderspielpause konnten wir mit einem deutlichen Sieg ein Zeichen setzen. Wir stellen uns aber auf einen harten Fight ein, wir müssen alles rausholen und dürfen keine Fehler machen. Und dann hoffen wir auf das nötige Quäntchen Glück. Wir machen uns nicht kleiner als wir sind und haben uns gut auf die starke Hesperinger Offensive um Philippe und Stolz eingestellt“.

In den vergangenen Jahren stets treue Weggefährten im oberen Tabellendrittel wird Progrès am Sonntag gegen Fola in der Favoritenrolle antreten. Das Topspiel bestreiten Racing (3.) und Petingen (4.) und haben dabei sogar die Ehre, aufgrund des unbespielbaren Platzes auf Verlorenkost im „Stade Josy Barthel“ auflaufen zu dürfen. Sportlich könnte das Team von Trainer Yannick Kakoko aufgrund einer oft erfrischenden Spielweise leichte Vorteile besitzen, zudem kassierte man seine letzte Niederlage Mitte September. Zwar noch länger ist Racings Serie ohne Niederlage, das Team zeigte aber nicht immer den besten Fußball, doch die Erfahrung machte manche Defizite wett und so steht man nicht umsonst auf Rang 3.

Nach furiosen Saisonbeginn ist Monnerich mittlerweile in der Realität der BGL Ligue angekommen und tritt in Strassen zu einem wegweisenden Spiel an. Im Tabellenmittelfeld muss man sehen, wo die Reise für Wiltz und Mondorf hinführen wird und wie die Gäste die unerwartet deutliche Klatsche gegen Rosport von vor der Länderspielpause weggesteckt haben. Während Düdelingen in Käerjeng favorisiert sein dürfte, bestreiten Hostert und Ettelbrück ein Kellerduell, dessen Ausgang offen scheint.

Am Samstag

Unser Tipp: Unentschieden

Am Sonntag

Unser Tipp: Auswärtssieg

Unser Tipp: Auswärtssieg

Unser Tipp: Heimsieg

Unser Tipp: Unentschieden

Unser Tipp: Unentschieden

Unser Tipp: Auswärtssieg

Unser Tipp: Unentschieden

Hinweis

  • Vergesst nicht: auf FuPa kann jeder User selbst einen Liveticker betreiben. Probiert es aus - es winken Punkte, die ihr später gegen tolle Prämien einlösen könnt.
Aufrufe: 024.11.2022, 11:00 Uhr
Paul KrierAutor