BFC Dynamo zieht in Jahn-Sportpark um

Bewerbungsunterlagen für die Regionalliga eingereicht

Der souveräne Tabellenführer der Oberliga Nord-Ost hat fristgerecht seine Bewerbungsunterlagen für die Regionalliga beim Nordostdeutschen Fußballverband eingericht. In der höheren Klasse wird dann zugleich ein Stadionwechsel fällig.

Der BFC Dynamo hat mit 20 Punkten Vorsprung, bei noch 11 ausstehenden Spielen, den Aufstieg so gut wie in der Tasche.

Im Falle des Aufstieges und der Lizenzerteilung wird der BFC Dynamo seine Spiele jedoch nicht im gewohnten Sportforum in Hohenschönhausen austragen, sondern in den Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark im Prenzlauer Berg ausweichen.

Der BFC Dynamo schreibt dazu auf seiner Facebook-Seite: "Die Vereinsführung hat sich diesen Schritt reiflich überlegt und nach Abwägung der Pros und Kontras so entschieden. Der BFC ist jetzt an einem Punkt, wo man nicht mehr nur für ein Jahr planen darf, sondern als Verein schon einige Jahre vorausschauen und dementsprechend die Weichen stellen muss."

Weiter heißt es auf der Seite, es handele sich "um einen perspektivischen Schritt, denn die Regionalliga soll auf mittelfristige Sicht nicht das Ende der Entwicklung darstellen. Trainingsbetrieb, Geschäftsstelle, U23 und die Jugendabteilung bleiben im Sportforum. Weitere Informationen zu diesem Thema wurden bereits vom Fanbeirat bekanntgegeben, zudem wird der BFC auf der nächsten Mitgliederversammlung darüber informieren."

Solle die U23 des BFC in die Berlin-Liga aufsteigen, wird es im Sportforum in der Saison 2014/15 immerhin sechstklassigen Fußball zu sehen geben. Ob der Umzug der 1. Mannschaft nach Prenzlauer Berg von den Fans genauso positiv aufgenommen wird wie die Vertragsverlängerung mit Trainer Volkan Uluc, bleibt abzuwarten.

Jetzt FuPaner werden und keine News über Deinen Lieblingsverein / Deine Lieblingsliga / Deinen Lieblingsspieler mehr verpassen!

FuPa Berlin auf Facebook


Aufrufe: 28.3.2014, 09:19 Uhr
Redaktion BerlinAutor

Verlinkte Inhalte