Rote Übermacht: Die Weiß-Schwarzen des SV Grafenhausen erlebten zum Saisonauftakt mit der 1:6-Heimniederlage gegen den FC Königsfeld ein Debakel.
Rote Übermacht: Die Weiß-Schwarzen des SV Grafenhausen erlebten zum Saisonauftakt mit der 1:6-Heimniederlage gegen den FC Königsfeld ein Debakel. – Foto: Wolfgang Scheu

Hölzlebrucker Angriffslust wird zum Auftakt belohnt

Urban-Elf gewinnt zum Start 4:2 +++ Bonndorfer 2:1-Erfolg in Dauchingen +++ Grafenhausener 1:6-Dekabel gegen Königsfeld

Nils Boll, Trainer des Fußball-Bezirksligisten SV Grafenhausen, hatte geahnt, dass es schwer werden würde. Aber dieses Debakel hatte er nicht erwartet: mit 1:6-Toren verlor der SVG zum Saisonstart das Heimspiel gegen den erklärten Titelfavoriten FC Königsfeld. Sprühend vor Spielfreude präsentierten sich derweil die Fußballer des SV Hölzlebruck und besiegten die DJK Villingen mit 4:2. Die Elf des TuS Bonndorf erkämpfte bei der SG Dauchingen/Weilersbach robust einen 2:1-Auftakterfolg.

FV Möhringen
0:3
Rietheim
Spieltext FV Möhringen - Rietheim
Die Gäste aus Rietheim machten Möhringen mit stabiler Abwehrarbeit das Leben schwer. Die Gastgeber konnten nur wenige Chancen kreieren. Tore: 0:1 Geiger (38.), 0:2, 0:3 Gross (65., 81.). SR: Baidin. Z: 150.

Bräunlingen
6:2
Tennenbronn
Spieltext Bräunlingen - Tennenbronn
Zunächst kamen die Gäste besser ist Spiel, Bräunlingen startete nervös in die neue Spielzeit. Dank eines Eigentors gingen die Gastgeber dann aber in Führung und legten bald nach. Nach dem 4:0 in der 44. Minute war die Nervosität dann auch verflogen und Bräunlingen feierte einen überlegenen Sieg.
Tore: 1:0 Moosmann (26./ET), 2:0, 3:0 Ceylan (31., 33./FE), 4:0, 5:0 Wehinger (44., 66.), 5:1 Haas (73.), 5:2 Hilser (82.), 6:2 Emminger (83.). SR: Müller. Z: 250.

SG DauchingenWeilersbach
1:2
Bonndorf
Spieltext SG DauchingenWe... - Bonndorf
Zunächst war die Elf von Tus-Trainer Björn Schlageter feldüberlegen, stand gut gestaffelt und erspielte sich immer wieder Torchancen, die sie jedoch liegenließ. So bedurfte es eines SG-Eigentors zur Führung. Nach dem Seitenwechsel verloren die Gästen den Zugriff auf Spiel, Ball und Gegner. Die Partie war nun zerfahren, die Gastgeber hatten mehr Ballbesitz. Dennoch konnte Bonndorf durch Gibba auf 2:0 erhöhen. Die SG konnte kurz vor Ende verkürzen, Bonndorf brachte den knappen Sieg aber über die Zeit.
Tore: 0:1 Junge (38./ET), 0:2 Gibba (66.), 1:2 Maier (85.). SR: Demiral. Z: 250.

Geisingen
2:2
Hochemmingen
Spieltext Geisingen - Hochemmingen
Lange sah das Team des SV Geisingen wie der Sieger aus. Die Gastgeber waren in einer starken ersten Halbzeit in Führung gegangen, ließen dabei zahlreiche Chancen liegen. Mit dem 2:0 schien dann alles klar, doch die Gäste konnten noch einmal Druck aufbauen. Dank zweier Standardsituationen, einem direkt verwandelter Freistoß und einem Elfmeter, gelang Hochemmingen der späte Ausgleich. Geisingens Trainer Pröhl haderte: „Eigentlich darf uns das nicht passieren.“
Tore: 1:0 Aceri (18.), 2:0 Köhler (73.), 2:1 Greguric (80.), 2:2 Buccelli (88./FE). Gelb-Rot: Münch (87./SVG). SR: Skirtac. Z: 150.

Pfaffenweil.
4:0
Aasen
Spieltext Pfaffenweil. - Aasen
Die Gastgeber leisteten sich zunächst einige Unsicherheiten. Mit zunehmender Spieldauer erspielte sich Pfaffenweiler aber Chancen und traf kurz vor der Pause. Im zweiten Durchgang wurde der FCP immer sicherer und schraubte das Ergebnis deutlich in die Höhe. Tore: 1:0 Ohlhauser (42.), 2:0 Herbst (50.), 3:0 Ohlhauser (62.), 4:0 Saja (87.). Gelb-Rot: Sharro (90./SVA). SR: Kostenbader. Z: 50.

Obereschach
5:3
DJK Donaues. II
Spieltext Obereschach - DJK Donaues. II
Obereschach ging früh in Führung, geriet danach aber durch einen Doppelschlag der Gäste samt Eigentor ins Hintertreffen. Durch einen Strafstoß gelang noch vor der Pause der Ausgleich. Nach dem Wechsel hatte die SVO-Elf zunächst Glück, weil die Gäste nur den Pfosten trafen. Im Gegenzug stellte Obereschach auf 3:2, erhöhte in der Folge und setzte sich noch klar mit 5:3 durch.
Tore: 1:0 Storz (6.), 1:1 Schreiner (20./ET), 1:2 Geibel (23.), 2:2 Duffner (35./FE), 3:2 Haberer (57.), 4:2, 5:2 Storz (66., 81.), 5:3 Köhler (90.). SR: Pockrandt. Z: 200.

Grafenhausen
1:6
Königsfeld

Die Königsfelder bauten von Beginn an viel Druck auf und gingen über weite Strecken ein sehr hohes Tempo. Bereits nach einer Viertelstunde führten die Gäste mit zwei Toren Vorsprung. Die Gastgeber konnten im Anschluss verkürzen. Mit einer Fairplay-Geste nahm sich die Boll-Elf die Chance auf den Ausgleich, als der Schiedsrichter beim Stand von 1:2 auf den Punkte zeigte. Der Gefoulte stellte selbst klar, dass es kein Elfmeter war. In der zweiten Halbzeit machten die Gäste dann alles klar, erhöhten weiter und ließen dabei auf dem Weg zum 6:1-Kantersieg noch Chancen liegen.
Tore: 0:1 Lauble (10.), 0:2 Fehrenbach (15./FE), 1:2 Eichhorn (29.), 1:3 Lauble (39.), 1:4 Berger (48.), 1:5 Rall (57.), 1:6 Moosmann (69.). SR: Wehrle. Z: 120.

Hölzlebruck
4:2
Villingen

Die Hölzlebrucker hatten zum Saisonstart das nötige Spielglück, die Tore fielen jeweils zum richtigen Zeitpunkt. So ging die Urban-Elf schon nach drei Minuten in Führung, als Marcel Waldvogel einen Freistoß in die Maschen verlängerte. Das gab den Gastgebern in der offenen Partie Sicherheit. Wiederum ein Freistoß sorgte für den zweiten Treffer. Der Ball sprang vor dem Torhüter auf und segelte ins Tor. Kurz vor der Pause gelang den Gastgeber noch ein drittes Tor, Alexander Winter musste nach einer Hereingabe von Patrick Koch nur noch einschieben. Auch das vierte Tor fiel in einem guten Moment – direkt nach Wiederbeginn. Peter Beha köpfte eine Flanke unhaltbar ins Tor. Danach schaltete Hölzlebruck einen Gang zurück. Die DJK schnupperte nach dem 1:4 noch einmal Morgenluft, konnte den ersten Dreier des SVH aber nicht mehr gefährden.
Tore: 1:0 Waldvogel (3.), 2:0 Grießhaber (29.), 3:0 Winter (43.), 4:0 P. Beha (48.), 4:1, 4:2 P. Beha (57./FE, 89.). Rot: Sakschewski (55./DJK/Tätlichkeit), Gelb-Rot: Raisser (65./SVH). SR: De Vega. Z: 70.

Aufrufe: 23.8.2020, 17:45 Uhr
Christoph Giese (BZ)Autor

Verlinkte Inhalte