Die Kicker des SV Türk Gücü Straubing gehören künftig der Bezirksliga Ost an F: Siering
Die Kicker des SV Türk Gücü Straubing gehören künftig der Bezirksliga Ost an F: Siering

Einteilung fix: Türk Gücü im Osten, Rottaler-Klubs im Westen

Bezirksspielleiter Richard Sedlmaier gibt bereits die Zusammensetzung der beiden Bezirksligen bekannt

Unmittelbar nach dem feststeht, welche 32 Verein in der Saison 2019/2020 in der Bezirksliga an den Start gehen dürfen, hat Bezirksspielleiter Richard Sedlmaier die Einteilung der beiden Staffeln bekanntgeben. Es gibt ein paar Veränderung: Der SSV Eggenfelden geht künftig wieder in der West-Gruppe an den Start, da die TuS Pfarrkirchen und der ASCK Simbach am Inn als Absteiger ebenfalls in diese Liga eingeteilt wurde, gibt es für die Thallinger-Elf wieder ein paar reizvolle Derbys. Komplettes Neuland betritt der SV Türk Gücü Straubing, der in die Bezirksliga Ost umgruppiert wurde und sich dort auch mit dem Teams aus dem Bayerischen Wald messen muss.

Die Einteilung:


Bezirksliga West: TSV Abensberg, TSV Ergoldsbach, FC Dingolfing, FC Ergolding, FSV Landau, DJK-SV Altdorf, ATSV Kelheim, TSV Langquaid, TSV Vilsbiburg, TSV Velden, SSV Eggenfelden, ASCK Simbach am Inn, TuS Pfarrkirchen, SpVgg Niederaichbach, SV Neufraunhofen, FC Teisbach

Bezirksliga Ost: SpVgg Plattling, SpVgg GW Deggendorf, SpVgg Osterhofen, FC Künzing, SV Türk Gücü Straubing, ASV Degernbach, SV Schöfweg, SV Grainet, SV Perlesreut, SpVgg Ruhmannsfelden, TSV Grafenau, TV Freyung, SV Schalding-Heining II, FC Salzweg, SV Oberpolling, SV Hutthurm
Aufrufe: 02.6.2019, 12:23 Uhr
Thomas SeidlAutor

Verlinkte Inhalte