2024-05-22T11:15:19.621Z

Allgemeines
Jannik Thurau will mit dem TuS Bonndorf nach oben in der Tabelle.
Jannik Thurau will mit dem TuS Bonndorf nach oben in der Tabelle. – Foto: Wolfgang Scheu

Bezirksliga kompakt - TuS Bonndorf strebt in höhere Tabellenregionen

Siegen und nach oben klettern lautet die Devise beim TuS Bonndorf und FC Löffingen

Verlinkte Inhalte

Das letzte Drittel in der Fußball-Bezirksliga läuft, das Tabellenbild wir immer klarer. Mittendrin der TuS Bonndorf, der am Mittwochabend Schlusslicht FC Bad Dürrheim mit 5:1 bezwang und weiter nach vorn will.

Der Frühling bringt Fußball satt, nicht nur für jene Mannschaften, die sich in der Champions League in dieser Woche beinahe schon epische Schlachten lieferten. Auch einige Etagen darunter sind die Clubs im Dauereinsatz, dafür sorgen Pokal- und Nachholspiele. So ließ unter anderem der FC Löffingen zu Hause gegen den FC Brigachtal überhaupt nichts anbrennen und zog mit einem 5:1 souverän ins Halbfinale des Bezirkspokals ein. Nun hat die Truppe von Trainer Fabian Niederprüm, die am vergangenen Wochenende auch dem SV Hölzlebruck mit 3:0 das Nachsehen gab, die SG Kirchen-Hausen zu Gast. Die Spielgemeinschaft hat als Aufsteiger schon starke 29 Punkte gesammelt und sich damit der größten Abstiegssorgen längst entledigt. Das gilt für die Löffinger allemal, die durchaus ihren Blick nach oben richten können. In der eng getakteten Bezirksliga liegen sie nur vier Punkte hinter dem Dritten, die SG Dauchingen/Weilersbach. Trainer Fabian Niederprüm wird auf seiner Abschiedstour den Druck hochhalten, um sich mit einer maximal glücklich machenden Platzierung verabschieden zu können.

Von Abschied ist bei Claudio Andreotti keinerlei Rede, erst vor wenigen Wochen hat der Übungsleiter beim TuS Bonndorf verlängert. Ansonsten dürfte die Zielsetzung ähnlich wie dem FC Löffingen sein. Es geht darum, eine bis dato durchwachsene Spielzeit noch mit ordentlich Lametta zu behängen. Mehr bei BZ-Plus.

Aufrufe: 011.4.2024, 20:22 Uhr
Stefan Kech (BZ)Autor