Geballte Fachkompetenz im Trainerteam von Lichtenberg 47

Regionalligist erweitert das Team an der Seitenlinie

Erst in der vergangenen Woche wurde der Abschied von Zeljko Ristic bei Berliner SC bekanntgegeben. Mehrere Jahre hatte er dort Jugendteams, u.a. die U19, und zuletzt auch die 1.Herren trainiert. Nun verschlägt es ihn in die Regionalliga.

Der Berliner SC sprach von einer neuen Herausforderung, die Trainer Zeljko Ristic angehen möchte. Nun ist klar: es zieht ihn zu Lichtenberg 47. Zusammen mit Uwe Lehmann wird er sich die Arbeit teilen und das Trainerteam erweitern.

Es ist für den ehemaligen Jugendtrainer des Berliner SC, wo er bis zum vergangenen Sommer auch die U19 trainierte, und Hertha BSC, knapp 13 Jahre war er im Bereich Kleinfeld tätig, der nächste Schritt im Herrenbereich.

Zwei Jahre hatte Ristic hier den Berliner SC in der Berlin-Liga geführt. Im ersten Jahr trainierte er parallel noch die U19. Sein Punkteschnitt liegt in der 6.Liga bei 1,78.

Mit dem Verein ist auch alles zwecks einer möglichen BFV-Präsidentschaftswahl abgesprochen.

Profil: Zeljko Ristic

Aufrufe: 026.4.2021, 11:44 Uhr
FuPa BerlinAutor

Verlinkte Inhalte