Philip Friedemann übernimmt die Berlin-Liga-Mannschaft des Berliner SC.
Philip Friedemann übernimmt die Berlin-Liga-Mannschaft des Berliner SC. – Foto: Berliner SC

Der Berliner SC stellt neuen Cheftrainer vor

Er kommt aus dem eigenen Jugendbereich.

Nach dem Abgang von Cheftrainer Zeljko Ristic zum Regionalligisten SV Lichtenberg 47 musste der Berliner SC sich auf Nachfolgersuche begeben. Zum dritten Mal ist der Verein nun im eigenen Nachwuchs fündig geworden.

Zum dritten Mal fördert der Berliner SC ein Trainertalent aus dem eigenen Nachwuchs. Entwicklung von Talenten ist eines der Ziele, welches sich der Verein auf die Fahne geschrieben hat. Das gilt nicht nur für Spieler, sondern auch für Trainer, Schiedsrichter und Funktionsträger.

Mit Philip Friedemann hat der Verein nun einen neuen Cheftrainer für die Berlin-Liga vorgestellt. Friedemann ist 31 Jahre alt und im Besitz der A-Lizenz. Zuletzt trainierte er vier Jahre lang die vereinseigene U17.

"Wir sind überzeugt, dass Philip sehr gut zur Mannschaft passt und mit dem übrigen Trainerteam, welches uns nach dem Abgang von Zeljko Ristic erhalten bleibt, gut harmonieren wird. Wir wünschen Philip viel Glück und Erfolg für die neue Aufgabe", heißt es von Vereinsseite.

Aufrufe: 04.5.2021, 08:00 Uhr
Brian SchmidtAutor

Verlinkte Inhalte