2024-05-17T14:19:24.476Z

Allgemeines
– Foto: privat

Bekommen Kassel oder Baunatal ein Nachwuchsleistungszentrum?

Talente aus der Region sollen in Nordhessen gehalten werden

Manfred Rohde weiß, wovon er spricht. Der Regionalauswahl-Koordinator von Kassel, mahnt: "Leider werden in Nordhessen sehr viele gute Talente nicht so gefördert wie in Südhessen und dadurch verlieren wir sehr viele gute Spieler etwa nach Südhessen und auch an Paderborn in Nordrhein Westfalen."

"Wir haben hier leider kein Nachwuchsleistungszentrum und das ist für viele Talente der ausschlaggebende Punkt, zu einem anderen Verein zu wechseln", erklärt Rohde, der zuvor sieben Jahre im Jugendbereich des SV Balhorn aktiv als Trainer gearbeitet hatte und danach als Trainer zum KSV Hessen Kassel gewechselt war, um dort vier Jahre als Trainer und Co-Trainer im Jugendbereich zu fungieren.

Jetzt ist Rohde übergeordnet für den Verband tätig. "Vor drei Jahren habe ich dann die Möglichkeit bekommen für den HFV als Jugend-Koordinator zu arbeiten, was ich gerne angenommen habe und auch noch ein paar Jahre ausfüllen möchte."

Drei Talente für Nordhessen

"Auch ohne ein NLZ haben wir hier Talente, die in der höchsten Spielklasse in Deutschland spielen", betont Rohde. Zum Beispiel die U15 von Hessen Kassel, die gegen den VfB Stuttgart, Eintracht Frankfurt oder auch den SC Freiburg spielt. "Ganz besonders stechen da drei Spieler heraus, die auch in der Hessenauswahl der U15 zum Einsatz kommen. Wir können nur hoffen, dass die Jungs nicht auch dem Ruf eines NLZ folgen, ansonsten sind wieder drei große Talente für Nordhessen verloren."

– Foto: privat

Die drei angesprochenen Talente, die aus der Region kommen, sind Lukas Thomuglou von der JSG Friedrichstein (Bad Wildungen), Milan Herbst von der JSG Nieste und Elias Rohde vom SV Balhorn. "Thomuglou ist ein toller Mittelfeldspieler; trickreich und ein super Dribbler. Herbst ist ein fast perfekter Spieler mit einem tollen Antritt und einer sehr guten Technik am Ball. Rohde spielt unglaublich präzise Pässe und ist auch noch sehr zweikampfstark. Die Drei spielen zurzeit in in der höchsten Spielklasse ihres Jahrgangs, der Regionalliga Süd.

Rohdes Sorgen könnten demnächst womöglich etwas kleiner werden. "Der VW-Konzern möchte in den nächsten Jahren in Kassel oder Baunatal ein NLZ aufbauen, was mit den Vereinen Hessen Kassel und KSV Baunatal kooperiert. Das wäre auf jeden Fall sehr wünschenswert, da wir so viele unsere Talente in Nordhessen halten könnten."

Aufrufe: 031.1.2023, 18:31 Uhr
Christian KurthAutor