BC Sport macht Aufstieg vorzeitig perfekt

Kasseler feiern 3:0 Erfolg in Sachsenhausen ++ Schauenburg in Bad Sooden-Allendorf ebenfalls erfolgreich

Einen Spieltag vor Ende der Aufstiegsrunde feiern die Kasseler beim SV Freienhagen/Sachsenhausen vorzeitig den verdienten Gruppenligaaufstieg. Der letzte Spieltag am kommenden Mittwoch hat für alle Teilnehmer damit lediglich einen freundschaflichen Charakter.

Mit dem verdienten Auswärtssieg beim Waldecker Vizemeister SV Freienhagen/Sachsenhausen besiegelten die Gäste vom BC Sport Kassel ihren Aufstieg in die Gruppenliga erwartungsgemäß, wenn auch über die Hintertür. Die Hausherren versuchten der spielerischen Überlegenheit des klaren Favoriten mit Einsatz und Kampfgeist zu begegnen, was jedoch nur bedingt gelang. Am Ende stand ein klarer 3:0-Sieg, der dem Kasseler Vizemeister vorzeitig den Aufstieg in die Gruppenliga beschert. Für die Gäste trafen Eray Agzikara (20.), Dennis Salioski (52.) und Cedric Mimbala, der in der Schussminute einen Foulelfmeter verwandelte.

Am Mittwoch empfangen die Kasseler die TSG Bad Sooden-Allendorf zum Abschuss der Aufstiegsrunde. Eine Begegnung, die unter dem Charakter eines Freundschaftsspiels ausgetragen werden kann, da die Entscheidung zugunsten der Palushaj-Elf bereits gefallen ist.

Die Kurstädter unterlagen auch im zweiten Heimspiel der Runde nur knapp. Nach der Niederlage zum Auftakt gegen den TSV Schwarzenborn hatten die Schützlinge von TSG-Coach Jörg Immig diesmal knapp mit 1:2 gegen die SG Schauenburg das Nachsehen. Für die Gäste ging es wie für die Hausherren um nichts mehr, dennoch wollte SG-Coach Fabian Reitze die Runde trotz einiger Rotation im Kader mit einem Sieg abschließen. Am Ende reichte es auch ohne Torjäger Luca Siciliano zu einem verdienten Sieg. Adrian Siciliano sorgte für eine frühe Gästeführung (8.), die TSG-Goalgetter Pascal Immig in der 38. Minute ausglich. Der eingewechselte Kevin Siebert traf nach einer Stunde Spielzeit zum Endstand.

Aufrufe: 09.6.2019, 14:17 Uhr
Toni HeistAutor

Verlinkte Inhalte