Kaum vom Ball zu trennen: Patrick Eichholz (links) vom TSV Gremersdorf kommt im Zweikampf gegen Johannes Weber (SVG Pönitz) nicht ans Spielgerät. Foto: Kasch
Kaum vom Ball zu trennen: Patrick Eichholz (links) vom TSV Gremersdorf kommt im Zweikampf gegen Johannes Weber (SVG Pönitz) nicht ans Spielgerät. Foto: Kasch

BCG Altenkrempe macht es zweistellig

TSV Schönwalde wird demontiert / Meister Eutin 08 II siegt

In der Kreisliga Ostholstein deklassierte der BCG Altenkrempe seinen Gegner und machte es gegen den TSV Schönwalde am Ende sogar zweistellig. Der Meister von Eutin 08 II fuhr einen 4:1-Heimerfolg über den TSV Lensahn ein. In einer hitzigen Partie konnte der MTV Ahrensbök mit 2:1 beim TSV Heiligenhafen gewinnen.

TSV Neustadt in Holstein - TSV Malente 4:1
„Nach dem Ausgleich ging ein Ruck durchs Team und sorgte für zusätzliche Motivation. Der Sieg gegen Malente hat gezeigt, dass immer mit uns zu rechnen ist, wenn wir die Köpfe frei haben“, sagte Neustadts Ligaobmann Thomas Tegler. „Die Niederlage geht in Ordnung. Sie ist vielleicht um ein, zwei Tore zu hoch ausgefallen, aber Neustadt hat verdient gewonnen. Besonders in der zweiten Halbzeit ließen unsere Kräfte nach“, so Malentes Coach Stefan Schümann.


Tore: 0:1 Thore Meyer (24.), 1:1 Markus Vioel (66.), 2:1 Jan-Olav Peter (80.), 3:1 Timo Groth (85.), 4:1 Henner Nissen (90.)


SG Insel Fehmarn / Landkirchen - FC Scharbeutz 4:1
„Wir hatten viele Ausfälle und bekamen gerade mal elf Spieler zusammen, von denen einige seit Jahren nicht mehr gespielt haben. Tim Freyer war außerdem verletzt. Die Mannschaft hat Moral und Kampfgeist gezeigt. Für uns ist der Abstieg nun besiegelt“, resümierte der Scharbeutzer Trainer Dennis Rosenlöcher nach der 1:4-Plaeite auf Fehmarn.


Tore: 1:0 Petersen (23.), 2:0 Möller (42.), 3:0 Schulz (53.), 4:0 Plöger (69.), 4:1 Cloppatt (79.).


Oldenburger SV 1865 II - TSV Pansdorf II 0:1
Die Gastgeber hatten den besseren Start und hatten schon in den ersten zwanzig Minuten gute Chancen, so vergaben Benny Franzmann (Pfosten), Kevin Schlobinski, Niclas Schoth und Julian Kuschel den Führungstreffer. Die Gäste besannen sich auf die Defensivarbeit, wollten aber Nadelstiche setzen. Einer von diesen wenigen Angriffsaktionen führte zum 1:0. Thore Dogs traf. Auch nach dem Wechsel waren die Gastgeber aktiver, konnten die gut positionierte TSV-Abwehr nicht aushebeln.


Tore: 0:1 Thore Dogs (35.)


TSV Gremersdorf - SVG Pönitz 2:1
Die Gäste wollten ein frühes Tor erzwingen, kamen aber nur selten zu Abschlüssen, weil Gremersdorf nach eigenen Ballverlusten stets schnell auf Defensive umschaltete. In der zweiten Hälfte ließ die Kondition der ohnehin personell angeschlagenen Pönitzer nach. Ein berechtigter Elfmeter führte zur Vorentscheidung. „Die Niederlage geht in Ordnung. Nach dem Elfmeter war die Luft leider raus“, resümierte der Pönitzer „Co“Andre Meier.


Tore: 1:0 Michel Rüddiger (45.), 2:0 Rune-Filip Jäkel (69. Foulelfmeter), 2:1 Jan Finkel (80.)


SV Neukirchen-Ostsee - SG Sarau / Bosau 2:1
Durch zwei haltbare Freistöße geriet Sarau in Rückstand. Nach dem Wechsel übernahmen die Gäste die Kontrolle und erarbeiteten sich viele Chancen. Doch nur Malte Villbrandt traf für die Gäste. „Wir haben die Anfangsphase leider verschlafen. Trotzdem hatten wir unsere Chancen. Gerade in der zweiten Hälfte hat das Team großen Kampfgeist bewiesen. Ein Remis wäre gerecht gewesen“, sagte Saraus Trainer Jürgen Oelbeck.


Tore: 1:0 Andre Nielsen (17.), 2:0 Pascale Janner (19.), 2:1 Malte Villbrandt (80.)


TSV Schönwalde am Bungsberg - BC Germania Altenkrempe 1:10
Die erste Halbzeit gestaltete sich ausgeglichen. Schönwalde war kämpferisch und um frühes Stören im Mittelfeld bemüht, während Altenkrempe versuchte, die schnellen Stürmer in Szene zu setzen. So wogte die Partie knapp eine halbe Stunde hin und her, ehe Marvin Kolz die Gäste in Führung brachte. Zwar gelang Tim Köppen noch der Anschlusstreffer, doch das 1:3 kurz vor der Pause und frühe Gegentore nach dem Wechsel ließen keinen Zweifel mehr, wer den Platz als Sieger verlassen würde.


Tore: 0:1 Marvin Kolz (29.), 0:2 Maksim Walter (36. Foulelfmeter), 1:2 Tim Köppen (38.), 1:3 Julian Bernet Wiebelitz (40.), 1:4 Julian Bernet Wiebelitz (48.), 1:5 Maksim Walter (51.), 1:6 (54. Eigentor), 1:7 Tony Böhme (68.), 1:8 Mathias Böhme (69.), 1:9 Tony Böhme (75.), 1:10 Mathias Böhme (78.)


TSV Heiligenhafen - MTV Ahrensbök 1:2
„Es war eine unnötig hitzige Partie mit vielen Nickligkeiten“, sagte MTV-Trainer Michael Wilken. Die Gäste agierten überlegen, konnten das Abwehrbollwerk des TSV aber zunächst nicht knacken. Bei einen der wenigen Konter der Gastgeber fiel die überraschende Führung durch Jan-Eric Kränzke. Auch nach dem Wechsel dominierten die Gäste. Erst in der Schlussphase fanden sie den „Dosenöffner“. Torben Siemen erzielte mit verunglückter Flanke den Ausgleich und legte nach Vorarbeit von Jan-Hendrik Wohlert nach.


Tore: 1:0 Henrik Kraenzke (14.), 1:1 Torben Siemen (87.), 1:2 Torben Siemen (90.)
Rote Karte: Heinritz (90.+3/Heiligenhafen , Schiedsrichterbeleidigung).


Eutin 08 II - TSV Lensahn 4:1
Meister Eutin 08 II zeigte sich von der Pokalpleite gegen Pansdorf gut erholt. „Das Gegentor war überflüssig und ärgert mich. Aber insgesamt war das ein verdienter Sieg, weil wir vor allem in der zweiten Halbzeit die bessere Mannschaft waren“, sagte 08-Trainer Lars Callsen.


Tore: 1:0 Schmahl (44.), 2:0 Obenaus (60.), 3:0 Morszeck (64.), 3:1 Ratje (75.), 4:1 Obenaus (77.).

Nicht vergessen: In der Spieltagsübersicht (rechts) könnt ihr wieder für eure Spieler des Spiels abstimmen und somit an der Wahl zur Elf-der-Woche teilnehmen. Einfach auf das Ergebnis klicken und im Spielbericht unterhalb der Aufstellung Spieler auswählen.


Aufrufe: 07.5.2017, 19:00 Uhr
SHZ / nhi;nhi;nhi;nhi;nhi;nowi;nowiAutor

Verlinkte Inhalte