2024-07-12T13:30:11.727Z

Der Spieltag
Arsim Kadirolli (rechts) und der SC Oberbernbach konnten Lukas Wagner und dem BC Aichach nicht stoppen.
Arsim Kadirolli (rechts) und der SC Oberbernbach konnten Lukas Wagner und dem BC Aichach nicht stoppen. – Foto: Adrian Goldberg

BC Aichach legt im Titelrennen vor

Mit dem 6:1-Sieg in Oberbernbach erfüllt der BCA seine Pflichtaufgabe +++ Wichtige Punkte für die Firnhaberau +++ Joshofen-Bergheim feiert einen fulminanten 6:2-Derbysieg gegen Klingsmoos +++ Rennertshofen siegt gegen den SV Hammerschmiede knapp mit 3:2

Drei Spiele der Kreisliga Ost fanden trotz der Wetterverhältnisse statt. Dabei verlor der TSV Friedberg beim TSV Firnhaberau mit 2:3. Durch den Sieg sicherten sich die Hausherren drei wichtige Punkte im Kampf gegen den direkten Abstieg. Damit rutschte der TSV Dasing wieder auf den 15. Tabellenplatz ab, was den direkten Abstieg bedeuten würde. Am Montag machte der BC Aichach mit dem 6:1-Sieg in Oberbernbach das Titelrennen wieder spannend.

Im ersten Durchgang passierte lange nicht viel. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte war es dann Oberbernbachs Torjäger Arsim Kadirolli, der den SCO jubeln ließ. Einen Steckpass erlief der frühere BCA-Spieler, umkurvte Torhüter Patrick Großhauser und schob zur Führung ein. Mit Wut im Bauch kamen die Gäste aus der Pause. In der 51. Minute hatte Semih Coklar die erste Möglichkeit. Der Angreifer wurde von Marcus Wehren bedient, doch sein Schuss aus 14 Metern klatschte gegen den Pfosten. Der BCA blieb nun dran und drängte auf den Ausgleich. Da spielte den Aichachern eine Zehn-Minuten-Strafe gegen Oberbernbachs Taophik Madjessiribi in die Karten nach einem taktischen Foul. Den anschließenden Freistoß konnten SCO-Torhüter Baris Özkan nur prallen lassen und Coklar staubte zum Ausgleich ab. Doch damit nicht genug, kurz vor dem Ende der Zeitstrafe schlug Coklar erneut zu. Eine Flanke konnte die SCO-Abwehr nicht klären. Der Ball fiel Coklar vor die Füße und dieser traf aus acht Metern ins Tor. Die Entscheidung fiel eine Viertelstunde vor dem Ende durch einen umstrittenen Foulelfmeter. Der vermeintliche Übeltäter Rachad Bamario kam von Schiedsrichter Fatih Darici (TSG Stadtbergen) zunächst die Rote Karte gezeigt. Dieser revidierte allerdings und gab Gelb. Den Strafstoß verwandelte Wehren sicher. Jetzt war der Bann gebrochen. Die Gastgeber probierten es nochmals, doch Aichach konterte eiskalt. In der 82. Minute schloss Wehren einen Gegenstoß zum 1:4 ab. Jetzt klappte alles. Bei einer Ecke wurde Tim Grund angeschossen und der Ball trudelte über die Linie. Den Schlusspunkt setzte erneut Wehren. (sry) Lokalsport FA
Schiedsrichter: Fatih Darici (Stadtbergen) - Zuschauer: 450
Tore: 1:0 Arsim Kadirolli (45.+1), 1:1 Semih Coklar (54.), 1:2 Semih Coklar (62.), 1:3 Marcus Wehren (72. Foulelfmeter), 1:4 Marcus Wehren (82.), 1:5 Tim Grund (88.), 1:6 Marcus Wehren (90.)
Gelb-Rot: Rachad Bamario (90./SC Oberbernbach)

Ibrahim Ülger (links) und der TSV Friedberg stolpern in der Firnhaberau.
Ibrahim Ülger (links) und der TSV Friedberg stolpern in der Firnhaberau. – Foto: Michael Hochgemuth

Trotz 0:2-Rückstands siegte die Firnhaberau am Ende mit 3:2. Nach 17 Minuten brachte Ibrahim Ülger den TSV Friedberg mit 1:0 in Führung. Per Strafstoß sorgte Ülger mit seinem zweiten Tor für den 2:0-Halbzeitstand. Nach dem Seitenwechsel kam der TSV Firnhaberau besser ins Spiel. Nur zwei Minuten nach der Pause fiel der Anschlusstreffer durch Christian Luichtl. In der 67. Minute gelang den Gastgebern ein Doppelschlag. Zuerst glich Luichtl auf 2:2 aus, nur drei Minuten später sorgte Florian Goldner mit seinem fünften Saisontor für das umjubelte 3:2. (Grauer) Lokalsport FA
Schiedsrichter: Manfred Keil (Langweid) - Zuschauer: 85
Tore: 0:1 Ibrahim Ülger (17.), 0:2 Ibrahim Ülger (43. Foulelfmeter), 1:2 Christian Luichtl (47.), 2:2 Christian Luichtl (67.), 3:2 Florian Goldner (70.)

Mit einem fulminanten Erfolg im Derby gegen den SV Klingsmoos hat sich die SpVgg Joshofen-Bergheim in die Sommerpause verabschiedet. Torschützen für die Hausherren waren Robert Zisler (23.), Fabian Fetsch (31.), Vincent Porombka (62.), Paul Plach (73.) und Yannick Kneißl (90.). Für die Mösler waren Max Steierl (45.) und Peter Kramer (70.) erfolgreich. (abs) Lokalsport NR
Schiedsrichter: Yanic Schlicker (Ingolstadt) - Zuschauer: 80
Tore: 1:0 Robert Zisler (23.), 2:0 Fabian Fetsch (31.), 2:1 Max Steierl (45.), 3:1 Fabian Fetsch (55.), 4:1 Vincent Porombka (62.), 4:2 Peter Kramer (70.), 5:2 Paul Plach (73.), 6:2 Yannick Kneißl (90.)
Besondere Vorkommnisse: Johann Guppenberger (SpVgg Joshofen-Bergheim) scheitert mit Foulelfmeter an Torwart Timo Futterer (55.).

Beide Teams spielten von Beginn an mit offenem Visier. Die FCR-Führung besorgte kurz darauf Simon Pickhard, der ein mustergültiges Zuspiel seines Bruders David verwertete (7.). Danach versäumten es Thomas Krämer und Franko Hammerl bei zwei hochkarätigen Chancen, die Mutzbauer-Truppe mit 2:0 in Front zu bringen. Nach einer halben Stunde scheiterte Co-Trainer David Pickhard nach einer Kruber-Flanke per Kopf an der Querlatte. Nur drei Minuten später gelang den spielstarken Gästen mit einem unhaltbaren Schuss von der Strafraumgrenze durch Sebastian Kraus der Ausgleich. Doch Rennertshofen schlug kurz vor der Pause zurück. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld ging es schnell nach vorne. Tobias Kruber wurde schön freigespielt und schoss zur 2:1-Führung ins lange Eck. Auch nach dem Seitenwechsel ging es temporeich weiter. Die Gäste übernahmen jetzt mehr und mehr das Kommando. In der 67. Minute gelang Michael Mayr dann doch der verdiente Ausgleich. Jedes Team wollte danach noch den Sieg für seine Farben herausschießen. Nachdem Kruber zunächst an SVH-Keeper Florian Baumeister scheiterte, konnte sich Fieger auf der Gegenseite mit zwei weiteren Möglichkeiten nochmals auszeichnen. In der Nachspielzeit scheiterte nach einem Konter Kruber erneut am gegnerischen Keeper. Den abprallenden Ball knallte jedoch der kurz zuvor eingewechselte Maurice Röder zum umjubelten 3:2-Siegtreffer in die Maschen. (abs) Lokalsport NR
Schiedsrichter: Simon Winter (Gebenhofen) - Zuschauer: 100
Tore: 1:0 Simon Pickhard (7.), 1:1 Sebastian Kraus (32.), 2:1 Tobias Kruber (43.), 2:2 Michael Mayr (67.), 3:2 Maurice Röder (90.+5)

Aufrufe: 03.6.2024, 21:46 Uhr
Bernhard MeitnerAutor