Maximilian Kanzler (links) und der TSV Dasing besiegten den TSV Rain II und machen das Aufstiegsrennen noch spannender.
Maximilian Kanzler (links) und der TSV Dasing besiegten den TSV Rain II und machen das Aufstiegsrennen noch spannender. – Foto: Reinhold Rummel

Dasing macht das Titelrennen wieder spannend

Kreisligist bezwingt den Spitzenreiter TSV Rain II +++ Griesbeckerzell nutzt die Gunst der Stunde +++ Burgheim gibt die rote Laterne ab +++ Friedberg siegt im Stadtderby

Der TSV Rain II ist zwar weiterhin Spitzenreiter in der Kreisliga Ost, durch die 1:3-Niederlage beim TSV Dasing in der Vorsprung auf den SC Griesbeckerzell allerdings auf vier Punkte zusammengeschrumpft. Denn der SCG nutzte die Gunst der Stunde und siegte am Nachholspieltag mit 2:1 gegen die TSG Untermaxfeld. Im Tabellenkeller gehen für den SV Thierhaupten nach dem 1:1 beim BC Aresing langsam die Lichter aus.

TSV Dasing
3:1
TSV Rain II

Nach packenden 94 Minuten jubelten die Dasinger. Vor allem in Halbzeit eins waren die Gastgeber das deutlich bessere Team, hatten aber nach dem Seitenwechsel auch das notwendige Glück. Dasing begann mit einem Paukenschlag. Gabriel Ögünc hatte Rains Keeper Besel bezwungen, der wenig später mit einer Leistenverletzung vom Feld musste und den Kopfballtreffer von Maximilian Claßen von Außen verfolgte. Fast wäre Milan Vajagic noch der dritte Treffer gelungen, aber Ersatzkeeper David Wilhelm parierte stark. Aus dem Nichts dann der Anschlusstreffer. Nach einem Freistoß waren sich Torhüter Stahler und Göggelmann nicht einig – vom Kopf des Mittelfeldspielers senkte sich der Ball unter die Torkante. Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich eine Abwehrschlacht. Die Rainer erhöhten das Tempo und kamen immer wieder mit strammen Diagonalpässen in die Abschlusszone. Die Platzherren kämpften aber leidenschaftlich und konterten erfolgreich. Simon Gilg sorgte mit dem 3:1 für die Entscheidung. (r.r) Lokalsport AN
Schiedsrichter: Erhan Özcan (Augsburg) - Zuschauer: 80
Tore: 1:0 Gabriel Ögünc (2.), 2:0 Maximilian Claßen (23.), 2:1 Marc Göggelmann (32./Eigentor), 3:1 Simon Gilg (81.)

Alsm.-Peters
1:3
BC Aichach

„Das Spiel müssen wir nicht verlieren“, erklärte der sportliche Leiter, des SSV, Frank Echter. „In der 60. Minute müssen wir einen Handelfmeter kriegen, das wäre das 1:1 gewesen.“ Can Raschid hatte Aichacher vor der Pause in Führung gebracht, Marcus Wehren traf zum 0:2 und der für ihn eingewechselte Arthur Vogel erhöhte kurz darauf für die Gäste. Am Ende durfte sich Florian Bobinger über den Ehrentreffer und sein elftes Saisontor freuen. (jeb) Lokalsport AN
Schiedsrichter: Sebastian Deak (Rain/Lech) - Zuschauer: 170
Tore: 0:1 Can Raschid (34.), 0:2 Marcus Wehren (70.), 0:3 Arthur Vogel (72.), 1:3 Florian Bobinger (87.)

Simon Bunk (links) und der TSV Friedberg besiegten Michael Fuchs und den BC Rinnenthal im Stadtderby knapp.
Simon Bunk (links) und der TSV Friedberg besiegten Michael Fuchs und den BC Rinnenthal im Stadtderby knapp. – Foto: Christian Kolbert

Rinnenthal
2:3
TSV Friedbg.

Von Beginn an gingen die Friedberger im Stadtderby aggressiv zu Werke und störten die Stief-Elf früh. Der BC Rinnenthal erkämpfte sich trotzdem gute Möglichkeiten - doch weder Friedl noch Engl konnten diese verwerten. Pietruska staubte mit der ersten Chance zur TSV_Führung ab.
In der zweiten Hälfte legte der BCR gut los, doch die Chancenverwertung blieb das große Manko. Nach rund einer Stunde war TSV-Keeper Lippmann dann aber machtlos, als Friedl zum 1:1 einschob. Der TSV Friedberg war aber effizienter. Kempf und Pietruska trafen zum 1:3. Der BCR gab nicht auf und verkürzte in der Nachspielzeit noch durch Fuchs auf 2:3. (mapf) Lokalsport FA
Schiedsrichter: Simon Sponer (Oberbernbach) - Zuschauer: 100
Tore: 0:1 Marcel Pietruska (21.), 1:1 Tobias Friedl (61.), 1:2 Sebastian Kempf (63.), 1:3 Marcel Pietruska (86.), 2:3 Michael Fuchs (90.+2)

Adelzhausen
3:1
Mühlried

Adelzhausen hat das Siegen nicht verlernt. Nach fünf Niederlagen sicherte sich der BCA gegen den SC Mühlried die Punkte. Die Gäste waren durch Lukas Koppold in Führung gegangen, aber dann schlug Dominik Müller in bewährter Manier zu. Der Torjäger erzielte alle drei Treffer für die Heimelf und verbesserte damit seine Saisonbilanz auf 21 Tore. „War eine sehr starke, geschlossene Mannschaftsleistung“, stellte Christian Fottner, der Sportliche Leiter des BCA fest. (jeb) Lokalsport AN
Schiedsrichter: Tobias Beyrle (Friedberg) - Zuschauer: 60
Tore: 0:1 Lukas Koppold (34./Foulelfmeter), 1:1 Dominik Müller (37./Foulelfmeter), 2:1 Dominik Müller (68.), 3:1 Dominik Müller (89.)

Feierten mit dem TSV Burgheim in Rennertshofen (Mitte Philipp Stadler) einen 2:1-Derbysieg: Michael Habermeyer (rechts) und Lukas Niemann (links).
Feierten mit dem TSV Burgheim in Rennertshofen (Mitte Philipp Stadler) einen 2:1-Derbysieg: Michael Habermeyer (rechts) und Lukas Niemann (links). – Foto: Dirk Sing

Rennertshf.
1:2
Burgheim

Kein Mittel fand der FC Rennertshofen praktisch über die gesamte Spielzeit, um die Burgheimer Abwehr entscheidend auszuhebeln. So konnte sich der TSV über drei Punkte im Abstiegskampf freuen. Dies wurde nach dem Schlusspfiff auch entsprechend mit Freudentänzen gefeiert. FCR-Coach Tommy Mutzbauer hatte dann auch den passenden Kommentar: „Enttäuschend“. Mehr konnte er kurz nach dem Ende nicht sagen. Etwas gesprächiger zeigte sich sein Burgheimer Kollege Florian Pickhard: „Es war ein hartes Stück Arbeit. Vor allem nach dem Wechsel, da wir durch die Rote Karte von Luca Manhart kurz vor der Pause zahlenmäßig unterlegen waren.“ Zudem hatte er noch ein Lob an seine Truppe parat: „Jeder hat sich mit allem reingehauen, was er hatte.“ (abs) Lokalsport NR
Schiedsrichter: Ewald Lindemeir (Affing) - Zuschauer: 200
Tore: 0:1 Markus Kugler (23.), 0:2 Michael Habermeyer (62.), 1:2 Thomas Krämer (64.)
Rote Karte: Luca Manhart (45./TSV Burgheim)

Aresing
1:1
Thierhaupten

Den letzten Strohhalm im Kampf gegen den Abstieg hätte der SV Thierhaupten im Spiel beim BC Aresing ergreifen können. Dazu hätte man mit zwei Toren Unterschied gewinnen müssen, um auch den direkten Vergleich für sich zu entscheiden. Doch daraus wurde nichts. Die Truppe von Trainer Georg Mayr kam nicht über ein 1:1 hinaus und hat jetzt sogar die Rote Laterne voübernommen. Den Aresinger Führungstreffer durch Simon Köthe glich Simon Forster nach der Pause aus. (oli) Lokalsport Labo
Schiedsrichter: Helmut Bößhenz (Neuburg) - Zuschauer: 65
Tore: 1:0 Simon Köthe (45.+2), 1:1 Simon Forster (57.)

G`beckerzell
2:1
Untermaxfeld

Nico Ertl war schon zweifacher Torschütze für den SC Griesbeckerzell beim Heimsieg über die TSG Untermaxfeld. Die TSG verkürzte nach der Pause noch durch Michael Beck. Mit dem Ergebnis kann Spielertrainer Matthias Kefer natürlich gut leben, ansonsten aber hatte er nach dem vierten Sieg in Serie einiges auszusetzen an seinem Team: „Mit der Leistung war ich nicht so zufrieden. Das war sicher nicht unser bestes Spiel. Was mir nicht so gut gefallen hat, das war unser ganz schlechtes Passspiel. Die letzten fünf oder zehn Prozent haben gefehlt.“ (jeb) Lokalsport AN
Schiedsrichter: Florian Pioch (Achsheim) - Zuschauer: 50
Tore: 1:0 Nico Ertl (33.), 2:0 Nico Ertl (41.), 2:1 Michael Beck (54.)

Firnhaberau
1:1
Langenmos.

Schiedsrichter: Simon Winter (Gebenhofen) - Zuschauer: 50
Tore: 0:1 Andreas Brumm (29.), 1:1 Sebastian Schinke (90.+3)

Aufrufe: 028.4.2022, 18:38 Uhr
Walter BruggerAutor