Die SpVgg Landshut peilt gegen den Tabellenletzten Kirchheimer SC einen Heimdreier an
Die SpVgg Landshut peilt gegen den Tabellenletzten Kirchheimer SC einen Heimdreier an – Foto: Norbert Herrmann

"Spiele", Eggenfelden und Aiglsbach peilen Heimdreier an

11. Spieltag: Landshut ist gegen Schlusslicht Kirchheim klarer Favorit +++ Aiglsbach misst sich mit Grünwald

Am 11. Spieltag der Landesliga Südost hat das Niederbayern-Trio wieder geschlossen Heimrecht. Die SpVgg Landshut läuft gegen das noch sieglose Schlusslicht Kirchheimer SC als Favorit auf. Ebenfalls gute Siegchancen rechnet sich der SSV Eggenfelden im Duell mit Mit-Aufsteiger TSV Brunnthal aus. Der TV Aiglsbach hat gegen den punktgleichen TSV Grünwald, der bislang hinter den hohen Erwartungen zurückgeblieben ist, ebenfalls Heimrecht und möchte Zählbares in der Sommerau behalten.

SpV Landshut
5:1
Kirchheim


Georg Sewald (Trainer SpVgg Landshut): "Ich kenne das Team von Kirchheim und weiß, dass das eine schwere Aufgabe für uns wird. Der Tabellenstand ist in diesem Fall nicht aussagekräftig. Trotzdem hoffe ich, dass wir an die in Freising gezeigte Leistung rankommen. Personell werden wir sehen, wer letztendlich alles im Kader steht. Viele Urlauber haben natürlich noch großen Rückstand."

Personalien: Die "Spiele" hat aktuell keine größeren Sorgen zu beklagen.


Steven Toy (Spielertrainer Kirchheimer SC): "Unsere personelle Situation hat sich - wie schon in der Vorwoche - gegenüber den ersten Spieltagen deutlich entspannt. Trotzdem haben noch einige Spieler Trainingsrückstand. Wenn wir unten wieder rauskommen wollen, brauchen wir schnellstmöglich Punkte - egal wie die Gegner heißen. Landshut hat eine gestandene Landesligamannschaft, bei der es alles andere als einfach wird."


Personalien: Spielertrainer Toy, Matthias Ecker, Maximilian Baitz und Marwin Bindner fehlen den Gästen. Gegenüber der Vorwoche kehrt Sebastian Zielke in den Kader zurück.


Aiglsbach
1:3
Grünwald



Michael Wittmann (Trainer TV Aiglsbach): "Grünwald ist mit uns punktgleich und daher kann man getrost bereits von einer Art Sechs-Punkte-Spiel sprechen. Daheim werden wir uns nicht verstecken und wollen mit unseren Zuschauern im Rücken einen Sieg holen."

Personalien: Matthias Ehrenreich, Florian Frankl, Stefan Liebler und Paul Belousow stehen weiter auf der Aiglsbacher Verletztenliste. Daniel Bentsch kehrt in den Kader zurück.



Michael Vötter (Sportlicher Leiter TSV Grünwald): "Wir können momentan überhaupt keine Konstanz in unsere Leistungen bringen, weil uns seit ein paar Wochen an jedem Spieltag aus den verschiedensten Gründen eine Reihe von Stammspielern fehlt. Deshalb stehen wir nicht gut da und müssen in Aiglsbach unbedingt punkten. Ein Blick auf die Tabelle verdeutlicht das: Verlieren ist dort verboten."

Personalien: "Bei uns gibt es noch einige Unklarheiten, die sich erst nach dem Abschlusstraining entscheiden werden. Der komplette Kader wird uns definitiv nicht zur Verfügung stehen", informiert Vötter.




Eggenfelden
0:0
Brunnthal


Joe Stinglhammer (Sportlicher Leiter SSV Eggenfelden): "Mit dem TSV Brunnthal kommt ein engagierter Aufsteiger an die Birkenallee, der eine sehr kompakte und vor allem eingespielte Mannschaft hat und über einen starken Teamgeist verfügt. Zudem haben sie mit Jakob Klaß einen Torjäger, der aus jeder Situation ein Tor machen kann. Unsererseits wollen wir an die ansprechende Leistung in Unterföhring anknüpfen. Wenn uns das gelingt und wir wieder genauso engagiert auftreten, werden wir ein positives Ergebnis erzielen - das ist auch ganz klar das Ziel - trotz der weiterhin zahlreichen Ausfälle.“

Personalien: Daniel Ungur, Dardan Gashi, Aaron Hafner, Christian Birkner, Simon Schie, Nikki Schäffler, Manuel Schmidhuber und Abdul Kücükkaya stehen SSV-Chefanweiser Johannes Viehbeck nicht zur Verfügung. Ob Thomas Wohlmannstetter, Jakob Reichholf, Daniel Kerscher und Raphael Schmidhuber einsatzfähig sind, wird sich erst relativ kurzfristig entscheiden.



Bertl Fürst (Sportlicher Leiter TSV Brunnthal): "Beide Mannschaften sind bisher als Aufsteiger im Soll. Mit unserem Auftreten bin ich sehr zufrieden, wir haben bisher mit jedem Gegner mithalten können. In Eggenfelden rechnen wir mit einem Duell auf Augenhöhe, das wir nicht verlieren wollen."


Personalien: Andreas Reinisch und Ludwig Böhme fehlen den Gästen. Der zuletzt fehlende Abwehrchef und Spielführer Simon Neulinger ist wieder an Bord.

Aufrufe: 09.9.2021, 15:30 Uhr
Thomas SeidlAutor

Verlinkte Inhalte