Der SSV Eggfenfelden muss nun doch nochmal gegen den TuS Holzkirchen ran
Der SSV Eggfenfelden muss nun doch nochmal gegen den TuS Holzkirchen ran – Foto: Thomas Martner

Landesliga Südost: Zwei Spielwertungen und eine Neuansetzung

Erlbach und Holzkirchen erhalten Punkte am Grünen Tisch +++ Eggenfelden-Partie wird nachgeholt

Es gibt Neuigkeiten aus der Landesliga Südost: Die Partien SC Eintracht Freising - SV Erlbach und TuS Holzkirchen - FC Töging, die wegen Corona-Fällen bzw. Verdachtsfällen nicht stattfinden konnten, wurden mittlerweile für Erlbach bzw. Holzkirchen gewertet. Neu angesetzt werden wird hingegen die Paarung zwischen dem SSV Eggenfelden und der TuS Holzkirchen.

Bei den Oberbayern gab es im Teamkreis bestätigte Corona-Infektionen, allerdings hätten die Kicker aus dem Landkreis Miesbach laut Paragraph 94 der BFV-Spielordnung antreten müssen. "Es konnte ein Schreiben des zuständigen Gesundheitsamts vorgelegt werden, in dem Holzkirchen ausdrücklich empfohlen worden ist, die Partie in Eggenfelden nicht auszutragen. Für uns war immer klar, Spielverlegungen aufgrund von nachgewiesenen Covid-Infektionen zu gestatten, wenn es von behördlicher Seite entsprechende Empfehlungsschreiben gibt. In diesem Fall war es so, dass das Spiel daraufhin neu angesetzt worden ist und keine Wertung durch das Sportgericht vorgenommen wurde. In den anderen beiden Fällen gab es dafür diese notwendige Grundlage nicht", lässt Grit Labahn, Hauptabteilungsleiterin Gesellschaft und Recht des Bayerischen Fußball-Verbands, wissen.

Aufrufe: 024.11.2021, 07:15 Uhr
Thomas SeidlAutor

Verlinkte Inhalte