Aiglsbachs Knipser Manfred Gröber hofft mit seinem Team in Kastl den Bock umstoßen zu können
Aiglsbachs Knipser Manfred Gröber hofft mit seinem Team in Kastl den Bock umstoßen zu können – Foto: Bernhard Schmöller

Endler fordert ersten Dreier - Endspiel für Aiglsbach

26. Spieltag: Eggenfelden will im Heimspiel gegen Rosenheim zurück in die Erfolgsspur

Der Wurm ist momentan bei der SpVgg Landshut drin, die im Frühjahr bislang überhaupt nicht auf Touren kommt. Beim abstiegsbedrohten TSV Brunnthal wollen die Dreihelmstädter endlich den ersten Dreier im Kalenderjahr 2022 einfahren. Beim direkten Abstiegskontrahenten TSV Kastl steht für den TV Aiglsbach ein "Big-Point"-Spiel auf dem Terminkalender. Nach drei Schlappen in Folge möchte der SSV Eggenfelden auf heimischen Geläuf gegen den Sportbund Rosenheim endlich wieder punkten.

Brunnthal
2:1
SpV Landshut


Raphael Schwanthaler (Trainer TSV Brunnthal): "Wir treffen auf eine Mannschaft, die einen guten Kader und entsprechende Einzelspieler hat, die es in den Griff bekommen zu gilt. Landshut ist nicht so gut reingekommen, das heißt für uns aber nichts gar nichts. Wir wollen aber auf uns schauen und ein gutes Spiel machen."

Personalien: Neben dem gesperrten Luis Fischer ist Elia Ceschin nicht an Bord.


Christian Endler (Trainer SpVgg Landshut): "Die Mannschaft muss in Brunnthal ein anderes Gesicht als bei der Niederlage gegen Unterföhring zeigen. Es wird auch die eine oder andere Veränderung geben. Wir wollen unsere Fehler minimieren und endlich wieder über 90 Minuten Impulse setzen und unsere Qualität auf dem Platz bringen. Ohne die Mannschaft aus Brunnthal zu unterschätzen - ich habe vor jedem Team den nötigen Respekt - wird es jetzt Zeit, endlich mal einen Dreier zu schreiben."

Personalien: Hakan Acinal, Malick Cessay, Florian Past, Marcu Plomer, Pino Tellez, Louis Tournier und Johannes Zettl fehlen definitiv.


TSV Kastl
0:3
Aiglsbach


Jochen Brehm (Abteilungsleiter TSV Kastl): "Gegen Holzkirchen haben wir endlich mal ein nahezu fehlerfreies Spiel hinbekommen und vor allem die Grundtugenden, auf die es im Abstiegskampf ankommt, gezeigt. Gegen Aiglsbach kann man getrost von einem Sechs-Punkte-Spiel sprechen, weil wir die Gäste mit einem Sieg schon etwas distanzieren könnten. Dementsprechend wollen wir auftreten."

Personalien: Ex-Drittligacrack Marius Duhnke kehrt ins Team zurück und auch bei Leonhard Thiel und Michael Langenecker reicht es zumindest für die Ersatzbank. Neben den Langzeitausfällen muss mit Alois Straßer allerdings eine wichtige Stütze ersetzt werden.


Georg Schmidt (Vorstand TV Aiglsbach): "Ein Blick auf die Tabelle reicht: Wir müssen endlich punkten, ansonsten wird es zappenduster, zumal wir es dann mit den Spitzenteams Erlbach und Unterföhring zu tun bekommen."

Personalien: Torjäger Manfred Gröber ist angeschlagen. Weiterhin nicht dabei sind Ben Gärtner, Florian Frankl und Matthias Ehreinreich und Andreas Schmidt. Zumindest bei Markus Schmidt geht es wieder und auch bei Paul Belousow und Fabian Rasch besteht Hoffnung auf eine Rückkehr.



Eggenfelden
2:1
SB Rosenheim


Johannes Stinglhammer (Sportlicher Leiter SSV Eggenfelden): "Der späte Nackenschlag und die unglückliche Niederlage von letzter Woche gegen den TSV Grünwald sind abgehakt. Gegen den Sportbund aus Rosenheim müssen wir jetzt mit vollem Fokus und absoluter Disziplin ins Match gehen und von Anfang an zeigen, dass wir das Spiel für uns entscheiden wollen. Wir wissen, um was es geht: Es gilt den Bock umzustoßen und den negativen Trend der letzten drei Spiele zu beenden.“

Personalien: Die Lage entspannt sich allmählich wieder und einige zuletzt angeschlagene oder kranke Spieler kehren in den Kader zurück. Bei Timo Schmidhuber und Christian Birkner wird sich jedoch erst kurzfristig entscheiden, ob es für einen Einsatz am Samstag reicht.


Thomas Leppert (Abteilungsleiter SB Rosenheim): "Leider haben wir derzeit ziemliche Personalsorgen und auch in Eggenfelden drohen uns einige Stammspieler auszufallen. Leider bremst uns das stark ein, denn wir waren eigentlich richtig gut drauf. Unter den aktuellen Umständen wären wir in Eggenfelden mit dem obligatorischen Auswärtspunkt vollauf zufrieden."

Personalien: Die Rotsünder Adnan Kasumovic Benedikt Mittermayr müssen passen. Ferner gibt es noch eine Reihe dicker Fragezeichen, unter anderem droht Kapitän Dominik Reichmacher auszufallen. Wieder dabei sind nach abgelaufenen Sperren Keeper Mihajlo Markovic und Jannik Schleelein.

Aufrufe: 024.3.2022, 17:30 Uhr
Thomas SeidlAutor

Verlinkte Inhalte