Carlo Boukhalfa sorgte für den Führungstreffer des SC Freiburg II beim 2:1-Erfolg in Gießen.
Carlo Boukhalfa sorgte für den Führungstreffer des SC Freiburg II beim 2:1-Erfolg in Gießen. – Foto: Achim Keller

SC Freiburg II bleibt auf Kurs - Bahlinger SC verliert knapp

Regionalligisten aus Südbaden: Freiburger U23 hält Verfolger mit Sieg in Gießen auf Distanz +++ Aufholjagd des BSC in Elversberg kommt zu spät

Der SC Freiburg II hat die Verfolger in der Regionalliga Südwest nicht näher heranrücken lassen und mit einem 2:1-Erfolg beim FC Gießen den Abstand gewahrt. Im Meisterschaftsrennen ließ sich die SV Elversberg jedoch nicht abschütteln. Sie gewann ihr Heimspiel gegen den Bahlinger SC mit 4:3. Allerdings machten es die Kaiserstühler nach einem 1:4-Rückstand noch mal spannend.

Gegen ersatzgeschwächte Gießener drückte die U23 des SC Freiburg gleich mächtig aufs Tempo und sorgte durch Treffer von Carlo Boukhalfa (14.) und Kevin Schade (23.) für einen scheinbar beruhigenden 2:0-Vorsprung. Nachdem die Mannschaft von Christian Preußer weitere Möglichkeiten zur Resultatsverbesserung ausgelassen hatte, erzielte der Gießener Routinier Michael Fink mit einem Volleyschuss unter die Latte nach einer Ecke den 1:2-Anschlusstreffer (35.).

Fortan stemmten sich die Gastgeber leidenschaftlich und mit großem Kampfgeist gegen die Niederlage, den Freiburgern ging etwas die spielerische Linie verloren. Auch in der zweiten Halbzeit konnten die Gäste das Spiel mit einem weiteren Tor nicht vorentscheiden, die Partie blieb somit bis in die Nachpielzeit spannend. Der sechste Sieg in Folge für die Preußer-Elf war aber über die gesamten Spielzeit gesehen verdient.

Der BSC kommt mit zwei Treffern in der Schlussphase zurück

In Elversberg schienen die seit zwölf Spielen ungeschlagenen Gastgeber zunächst alles im Griff zu haben: Kevin Koffi brachte die Spielvereinigung mit einem feinen Schlenzer frühzeitig in Führung (11.), Israel Suero Fernandez erhöhte kurz nach der Pause durch einen Foulelfmeter auf 2:0 (52.). Als dem eingewechselten Amir Falahen der Anschlusstreffer gelang (73.), legte Elversberg durch einen Drehschuss von Luca Schnellbacher sofort zum 3:1 nach (75.) und baute die Führung durch den zweiten Foulelfmeter des Tages, den Luca Dürholtz sicher verwandelte (83.), scheinbar sicher auf 4:1 aus.

Doch die Bahlinger lassen sich auch durch höhere Rückstande nicht beeindrucken und kamen noch einmal zurück: Ivan Novakovic behielt beim 2:4 frei vor dem Elversberger Torhüter Frank Lehmann die Nerven (85.) und Falahen fälschte mit der Hacke einen Ball artistisch zum 3:4 ab (90.). Beide Male hatte Ylber Lokaj die Vorarbeit geleistet. In der Nachspielzeit warfen die Bahlinger noch einmal alles nach vorn, der Ausgleich wollte aber nicht mehr gelingen.

Englische Woche mit Spieltag am kommenden Dienstag

In der Tabelle liegt der SC Freiburg II weiter fünf Punkte vor dem Zweiten Offenbacher Kickers, der allerdings ein Spiel mehr ausgetragen hat. Die SV Elversberg ist mit sieben Zählern Rückstand auf die Freiburger Dritter, der TSV Steinbach hat als Vierter bereits zehn Punkte weniger auf dem Konto. Der Bahlinger SC verharrt mit 50 Punkten auf dem neunten Tabellenplatz.

Die Englische Woche bringt am kommenden Dienstag einen kompletten Spieltag in der Regionalliga Südwest. Dabei erwartet die Zweite des SC um 14 Uhr den Bundesliga-Unterbau des VfB Stuttgart im Möslestadion, der BSC will um 18 Uhr im Kaiserstuhlstadion gegen Rot-Weiß Koblenz wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Zuschauer sind bei beiden Partien aufgrund der Pandemie-Vorschriften nicht zugelassen.

655 Aufrufe1.5.2021, 14:16 Uhr
Badische Zeitung/ FuPaAutor

Verlinkte Inhalte