DJK Preith ist Herbstmeister!

Die DJK Preith war zu Gast bei der SG Ochsenfeld/Adelschlag/Pietenfeld. Schon vor dem Spiel fanden sich einige Zuschauer am Platz ein, zumeist ehemalige Spieler vom Preither Trainer, Franz-Josef "Fritz" Strobl, um diesen herzlich zu begrüßen. Strobl predigte es seinen Jungs die letzten Tage immer wieder, dass es kein einfaches Spiel werden würde und so war es. Das Spiel begann aus Sicht der DJK Preith eher glücklich, nach katastrophalem Stellungsspiel in der Defensive kam es zu einer 1-gegen-1 Situation P. Schissler gegen Torhüter P. Egner. Der Lupfer des Angreifers landete am Pfosten, den anschließenden Kopfball setzte Schissler dann neben das Tor. Auf der Gegenseite gab es Chancen über Chancen, aber entweder es fehlte der absolute Wille das Tor zu machen oder der entschlossene Zug zum Tor und Abschluss. So gingen die beiden Mannschaften mit einem 0:0 in die Halbzeit.

Preith wechselte in der Halbzeit gleich zwei Mal. Für R. Thaler und B. Nossek kamen G. Parjanadze und P. Beck. Preith erhöhte den Druck, aber einige Abspielfehler und der mangelnde Mut auch aus 20 Metern zu schießen verhinderten die Führung. So dauerte es bis in die 55 Minute, ehe M. Rußer mit einem sehenswerten Freistoß aus 20m halblinker Position in den Winkel das 1:0 markieren konnte. Preith war weiter am Drücker und der bis dahin mit seinen Abschlüssen eher unglückliche A. Blöcker konnte in der 58. Minute das glückliche 2:0 markieren. Neben einem nicht gegebenem Handelfmeter, verursacht durch L. Mack, in der 67. Spielminute passierte nicht mehr viel und so endete die Partie mit 2:0 für den Tabellenprimus.

Die DJK Preith ist am kommenden, letzten Spieltag der Hinrunde spielfrei, konnte sich aber durch den Erfolg die Herbstmeisterschaft als ungeschlagener Tabellenprimus sichern. Die DJK Preith steht mit 25 Zählern 3 Punkte vor der DJK Weinsfeld II, welche sich den zweiten Platz durch einen 6:1 Kantersieg gegen Tabellennachbar DJK/SV Wallnsdorf II erobern konnte. Es stehen aber noch 2 Sportgerichtsurteile und Punktegutschriften zugunsten der DJK aus Preith aus, wodurch sich die Punktzahl auf 31 Punkte aus 11 Spielen erhöhen wird. Am 10.11. geht es für die Jungs dann bereits in die Rückrunde und man ist beim TSV Mörsdorf II zu Gast, welcher aktuell mit 15 Punkten aus 10 Spielen auf Rang 6 steht, sich durch einen Sieg am nächsten Spieltag aber noch weiter nach vorne schieben könnte.

Nach dem Spiel schossen die rot-schwarzen Jungs für ihren angeschlagenen Topscorer L. Daum noch ein Bild mit seinem Trikot und schickten ihm eine Videobotschaft mit Genesungswünschen. #comebackstrongerluggi

Aufrufe: 28.10.2019, 09:59 Uhr
Patrick BeckAutor

Verlinkte Inhalte