Dreimal musste Barbaros Mainz den Ball aus dem Netz fischen. In Bingerbrück gab es eine weitere Niederlage.
Dreimal musste Barbaros Mainz den Ball aus dem Netz fischen. In Bingerbrück gab es eine weitere Niederlage. – Foto: Archiv: Yves Otterbach, Christian Karkowski

Barbaros übernimmt die Rote Laterne

SAMMELBERICHT B-Klasse West I +++ neues Schlusslicht unterliegt im Kellerduell +++ Ingelheims Reserve weiter treffsicher

Mainz-Bingen. In Abwesenheit der ungeschlagenen TSG Schwabenheim konnte die Ingelheimer Reserve nach Punkten in der Tabelle gleichziehen. Für die SpVgg trafen beim 5:2-Heimerfolg im Nachbarschaftsduell gegen die TSG Heidesheim fünf verschiedene Torschützen. Neues Schlusslicht ist Barbaros Mainz. Im Kellerduell bei der SG Bingerbrück/Weiler II unterlagen die Mainzer mit 0:3 und nahmen die Rote Laterne direkt mit in die Landeshauptstadt.

SG Bingerbrück II
3:0
Barbaros MZ
Zum psychologisch wichtigen Zeitpunkt traf die SG Bingerbrück/Weiler II kurz vor der Pause durch Luca Ewald Spira zum 1:0 (43.). Nach dem Seitenwechsel folgte direkt der nächste Nackenschlag für die Gäste. Christian Kaminski erhöhte nur fünf Minuten nach Wiederanpfiff auf 2:0. Für die endgültige Entscheidung sorgte Eric Engelhardt in der 72. Minute. Für die Hausherren war es der erste Saisonsieg, durch den man die Rote Laterne direkt an Barbaros Mainz übergeben konnte.


Ingelheim II
5:2
Heidesheim
Ingelheim II konnte auch im Derby gegen die TSG Heidesheim siegen und zeigte sich erneut Torhungrig. Den Rückstand durch Johannes Diehl (12.) wandelten Sebastian Menk (30.) und Maximilian Smuda (33.) in eine 2:1-Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel stellte Stephan Streif auf 3:1 für die Rotweinstädter (58.). Nach dem Anschlusstreffer von Hendrik Knaf in der 67. Minute keimte bei den Gäste nochmals Hoffnung auf. Doch diese währte nur kurz. Drei Minuten später verwandelte Spielertrainer Dirk Spitzbarth einen Foulelfmeter zum 4:2 und drei Minuten später legte Sinan Ordukaya gar den fünften Treffer nach und entschied somit die Partie vorzeitig. Erneut präsentierte sich die Landesligareserve als schwer auszurechnende Einheit und verteilte die fünf Tore auf fünf verschiedene Torschützen. In Abwesenheit der ungeschlagenen TSG Schwabenheim konnte man nach Punkten in der Tabelle gleichziehen.

F. Ockenheim
abg.
Stadecken-E. II
Die Partie zwischen Ockenheim und Stadecken-Elsheim II wurde abgesagt. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

Aufrufe: 026.10.2020, 16:45 Uhr
Benjamin MarthAutor

Verlinkte Inhalte