Torschütze zum 1:1 für den Freiburger FC: Robin Hinrichsen (am Ball)
Torschütze zum 1:1 für den Freiburger FC: Robin Hinrichsen (am Ball) – Foto: Achim Keller

Aufwärtstrend ist beim Freiburger FC erkennbar: 3:3 gegen Villingen

Nach guter Leistung muss der Freiburger Fußball-Oberligist im Derby gegen den FC 08 Villingen noch den 3:3-Ausgleich hinnehmen +++ Ortenauderby endet torlos

Der Freiburger FC hat sich gegen den FC 08 Villingen einen Punkt erkämpft, bleibt jedoch trotzdem abgeschlagen Tabellenletzter. Das Ortenauderby in der Fußball-Oberliga zwischen dem Offenburger FV und dem SV Oberachern endete torlos, was auch mit dem schwierigen Untergrund zu tun hatte.

Freiburger FC - FC 08 Villingen 3:3 (1:1).

Das 3:3 (1:1)-Unentschieden im südbadischen Derby gegen den FC 08 Villingen hat es gezeigt: Der Freiburger FC ist in der Fußball-Oberliga auf dem richtigen Weg. Dass nach einer mehr als ansprechenden Leistung am Ende wieder kein Sieg heraussprang, ändert diese Einschätzung nicht. Dabei schien die FFC-Elf mit ihrem Vorhaben, nach dem 1:8-Debakel in Stuttgart einen guten Start in die Partie zu finden, bereits nach etwa 70 Sekunden gescheitert zu sein. Mehr bei BZ-Plus.

Freiburg: Kaiser, Polzer, Martinelli, Anlicker, Tritschler (89. Schelb), Himmelsbach, Hinrichsen, Zeyer, Ibrahim (67. Galli), Amrhein, Allgaier. Tore: 0:1 Brändle (2.), 1:1 Hinrichsen (12.), 2:1 Martinelli (56.), 2:2 Foulon (64.), 3:2 Anlicker (75.), 3:3 Bruno (89.). SR: J. Brombacher (Kandern). Zuschauer: 220.


Offenburger FV - SV Oberachern 0:0.

Torlos endete das Oberliga-Derby zwischen dem Offenburger Fußballverein und dem SV Oberachern – ein Resultat, mit dem die Offenburger zufriedener waren als die Gäste. Die Partie hätte keinen Sieger verdient gehabt, auf dem tiefen, seifigen Boden war allerdings auch kein technisch hochwertiges Spiel möglich. "Ich bin vollkommen zufrieden, wir haben sehr diszipliniert gespielt und der Matchplan ist voll aufgegangen", sagte OFV-Trainer Sascha Ruf nach Schlusspfiff. Mehr bei BZ-Plus.

OFV: Witt – Priéto (60. Njike), Leist, Leopold, Tsolakis (90. Ernst), Feger, Dussot (82. Bandle), Petereit, Pies (74. Harter), Kehl, Pfrimmer. Schiedsrichter: Bugglin (Weil am Rhein). Zuschauer: 620.

Aufrufe: 020.11.2022, 21:00 Uhr
Andreas Klein und Wolfgang Künstle (BZ)Autor