VAR light im Anmarsch: Bekommt der Amateurfußball den Video-Beweis?

Der Fußball-Weltverband FIFA will das Video-Schiedsrichter-Konzept weltweit einführen.

Schwerpunkt einer Arbeitsgruppen-Sitzung dazu war nach Angaben des Verbandes die Entwicklung eines "VAR light". Dieses Konzept soll "erschwinglichere VAR-Systeme ermöglichen", hieß es in einer Mitteilung am Dienstag. Derzeit werde die Video-Assistant-Referee-Technologie von 13 Wettbewerbsorganisatoren genutzt.
Die Arbeitsgruppe ermittelte variable Kostenfaktoren und besprach mögliche Qualitätseinbußen sowie die Mindestanforderungen für eine solche Technologie. Ferner präsentierten die asiatische Fußballkonföderation (AFC), der französische Fußballverband (FFF) und die Union der europäischen Fußballverbände (UEFA) die Ergebnisse ihrer Offlinetests mit einer günstigeren VAR-Technologie.

Gestützt auf die Gespräche sowie die Forschungs- und Testergebnisse wird der FIFA und dem IFAB nun eine Empfehlung zu den nächsten Schritten zur Umsetzung des "VAR light"-Konzepts im Fußball vorgelegt.

Ein weiteres Thema war die Entwicklung einer halbautomatischen Abseitstechnologie für eine möglichst effiziente Videoüberprüfung bei Abseitsentscheidungen. Nach ersten Präsentationen zu den Möglichkeiten dieser neuen Technologie haben drei Technologieanbieter ihr Interesse an der nächsten Entwicklungsphase angemeldet, die aufgrund der COVID-19-Pandemie verschoben wurde, im nächsten Jahr aber möglichst bald starten soll. In dieser Phase soll der Algorithmus der Systeme auf der Grundlage von Datensätzen mehrerer Hundert Abseitssituationen verbessert werden.


Des Weiteren thematisierte die Arbeitsgruppe die Verbesserung der Visualisierung knapper Abseitsentscheidungen. Nach einer Leistungsanfrage gestellt präsentierte die FIFA der Arbeitsgruppe die eingegangenen Angebote und Ideen. In einem nächsten Schritt erhalten die interessierten Technologieanbieter anonymisierte Datensätze, anhand derer sie der Arbeitsgruppe mögliche Lösungen vorlegen sollen.

Die Arbeitsgruppe für Innovation hat sich zum Ziel gesetzt, dem sich rasch wandelnden Technologiesektor getreu dem bis 2022 laufenden FIFA-Innovationsplan immer einen Schritt voraus zu sein.
20580 Aufrufe17.11.2020, 16:44 Uhr
FuPa/FIFAAutor

Verlinkte Inhalte

🏆
Regionalliga Bayern
🏆
Bayernliga Nord
🏆
LL Bayern Nordost
🏆
LL Bayern Nordwest
🏆
LL Bayern Mitte
🏆
BZL Mittelfr. Nord
🏆
BZL Mittelfranken Süd
🏆
KL1
🏆
KL Ost
🏆
OL Westfalen
🏆
Kreisliga A
🏆
Hessenliga
🏆
VL Hessen Nord
🏆
Gruppenliga Kassel 1
🏆
Gruppenliga Kassel 2
🏆
Gruppenliga Fulda
🏆
Kreisliga A
🏆
KOL GI/MR Nord
🏆
KOL Waldeck
🏆
KOL Schwalm-Eder
🏆
KOL Kassel
🏆
KOL 1 Werra-Meißner
🏆
KOL Hof-Wolf
🏆
LL Holstein
🏆
LL Schleswig
🏆
VL Ost
🏆
VL Süd
🏆
VL West
🏆
VL Nord
🏆
Kreisliga MO
🏆
Kreisliga SO
🏆
Kreisliga Mitte
🏆
Kreisliga NW
🏆
Kreisliga Ost
🏆
Kreisliga NO
🏆
Kreisliga S Herz.-L.
🏆
Kreisliga West
🏆
LL Westfalen St. 3
🏆
LL Westfalen St. 4
🏆
BZL Westfalen St 8
🏆
BZL Westfalen St 9
🏆
BZL Westfalen St 10
🏆
BZL Westfalen St 11
🏆
BZL Westfalen St 12
🏆
KL D Soest
🏆
Kreisliga A, Gr. 1
🏆
Kreisliga A, Gr. 1
🏆
Kreisliga A, Gr. 1
🏆
Landesliga West MV
🏆
Landesklasse I MV
🏆
Landesklasse IV MV
🏆
Landesliga Ost MV
🏆
Landesklasse II MV
🏆
Landesklasse III MV
🏆
KOL SN-NWM
🏆
KOL West WM
🏆
KOL, Staffel 2 Warnow
🏆
KOL, Staffel 1 Warnow
🏆
KOL, St 1 MSP
🏆
KOL, St 2 MSP
🏆
KOL NVR
🏆
KOL VGW
🏆
VL Südbaden
🏆
LL Südbaden - 3
🏆
Bezirksliga SW SBFV
🏆
LL Westfalen - 2
🏆
BZL Westfalen St 6
🏆
BZL Westfalen St 7
🏆
Westfalenliga St. 2
🏆
Regionalliga Nordost
🏆
NOFV Oberliga Nord
🏆
LL Odenwald
🏆
OL Baden-Württemberg
🏆
GL Gießen/Marburg
🏆
Verbandsliga Hessen M
🏆
Westfalenliga St. 1
🏆
LL Westfalen - 1
🏆
Bundesliga
🏆
2. Bundesliga
🏆
Regionalliga West
🏆
Regionalliga Südwest
🏆
Verbandsliga MV
🏆
Landesliga Nord MV
🏆
Landesklasse V MV
🏆
3. Liga
🏆
Regionalliga Nord - N
🏆
BZL Westfalen St 13
🏆
BZL Westfalen St 14
🏆
OL SH Nord
🏆
OL SH Süd
🏆
KOL Ost WM
🏆
LL SH Mitte
🏆
VL Nord-Ost
🏆
VL Süd-Ost
🏆
KOL, Staffel 3 Warnow
🏆
Kreisliga SW
🏆
Kreisliga N
🏆
Kreisliga MS
🏆
KOL 2 Werra-Meißner