Prackenbach fährt ein Punkt beim Tabellenführer ein

Die ersten Punkte musste der ASV zu Hause gegen die kämpferische und Ersatzgeschwächten Prackenbacher hergeben - aber kommen wir zum Spiel. In der 2 Minute hatte Saba Fabio eine gute Chance, doch TW Fuchs parrierte aus kurzer Distanz. Es gab dan Eckball, den Falout Marek antrat und die Kugel über TW Fuchs ging und Vogl Johann staubte frei zur Gästeführung ab. In der 14. Minute zog Feldmeier Michael aus 20 metern einen Distanzschuss ab, den TW Fuchs wiederum parrierte. Der Hausherr markierte dann drei Minuten später den Ausgleich, als eine hereingabe auf Götz Dennis kam und er nur mehr einschieben musste. Kurz darauf visierte Prochazka Filip bei den Gästen mit zwei Abschlüssen den Pfosten. Danach erzielte der ASV durch Rohrmüller Simon den 2:1 Führungstreffer, dies der Pausenstand war. Nach Wiederbeginn in der 48. Minute erzielte Prochazka Filip bei der Breu-Elf ein Tor aus gut 50 Metern, als er den zu weit vor dem Tor gestandenen TW Fuchs überraschte. Prackenbach erspielte sich dan weiter zunehmend Möglichkeiten heraus. Eine davon hatte Prochazka Filip, aber nach einer hereingabe ließ er eine gute Kopfballchance liegen, da er nicht genug Druck auf die Kugel bringen konnte. In der 67. Minute wurde Elvert Fabio steil geschickt, er setzte sich durch und wurde noch geblockt. Demnächst verzeichneten die Gäste wieder eine Chance. - Elvert Fabio steckte auf Vaitl Andreas, der vor TW Fuchs die Kugel aus 10 Metern frei nicht unterbringen konnte. In den Schlussminuten hatte Prochazka Filip einen Kopfball an die Latte gesetzt, der Ball sprang auf und Feldmeier Michael köpfte frei darüber. Eine Minute später ging ein Abschluss von Falout Marek nicht ungefährlich über's Tor. Der ASV hatte durch Bösl Philipp einen Distanzschuss, der knapp vorbei ging. Prackenbach hatte ein Chancenplus und ein Sieg wäre möglich gewesen, dennoch erreichte man ein respektables 2:2!
Aufrufe: 06.4.2020, 15:21 Uhr
gelöscht gelöschtAutor

Verlinkte Inhalte