Michael Delikahya (2.v.l) verabschiedet sich nach zweieinhalb Jahren vom ASV Neumarkt.
Michael Delikahya (2.v.l) verabschiedet sich nach zweieinhalb Jahren vom ASV Neumarkt. – Foto: Florian Würthele

Die Neumarkter Adler verlieren ihren Leitwolf

Michael Delikahya hört aus beruflichen Gründen zum Winter auf: ASV Neumarkt auf der Suche nach einem neuen Sportlichen Leiter

Es ist bei Weitem nicht so, dass Michael Delikahya den ASV Neumarkt nur als Landesliga-Meister und Bayernliga-Überraschung, also von seiner positiven Seite, kennt. Der 36-Jährige kam als Co-Trainer nämlich in einer Zeit zu den Oberpfälzern, als diese am Boden bzw. Schlusslicht der Bayernliga Nord im Jahr 2019 waren. Als Sportlicher Leiter war er dann maßgeblich an der durchwegs positiven Entwicklung der jungen Mannschaft beteiligt. Diese Zeit endet nun. Denn Delikahya wird sich zum Winter von den Adlern verabschieden - aus beruflichen Gründen.

"Ich werde zum Jahreswechsel einen neuen Job antreten, weshalb ich dann den Job als Sportlicher Leiter bzw. Teamkoordinator nicht mehr so ausfüllen könnte, wie ich mir das vorstelle", erklärt der Oberpfälzer mit armenischen Blut, der vom Krankenhauswesen zu einem Betrieb wechselt, der Kunstrasenplätze herstellt. "Aus diesem Grund habe ich mich schweren Herzens dazu entschieden, meinen Posten zur Verfügung zu stellen."

Somit endet seine zweieinhalb-jährige Zeit beim ASV Neumarkt. Eine relative kurze, aber umso intensivere Zeitspanne, die als Co-Trainer begann und als Sportlicher Leiter endet. "Erst der Abstieg, dann der souveräne Wiederaufstieg, Corona und nun die überragende Bayernliga-Rückkehr - wie ich finde war die Zusammenarbeit rundum gelungen, obwohl wir auch schwierige Phasen durchgemacht haben. Für die Zukunft ist der Verein und die Mannschaft bestens aufgestellt."

Aufrufe: 013.10.2021, 12:00 Uhr
Helmut WeigerstorferAutor

Verlinkte Inhalte