Trainer Domink Haußner (rechts) begrüßt Tristan Watson (links) und  Ferdinand Buchner (Mitte) beim ASV Neumarkt. F: Samberger
Trainer Domink Haußner (rechts) begrüßt Tristan Watson (links) und Ferdinand Buchner (Mitte) beim ASV Neumarkt. F: Samberger

Buchner wechselt vom SVS zum ASV Neumarkt

Tristan Watson in der Kreisstadt angekommen

Der ASV Neu­markt hat kurz vor Beginn der Punkte­runde am 8. März mit dem Heimspiel gegen den VfL Frohnlach noch zwei­mal zugeschlagen und weitere Verstär­kungen im Kader aufgenommen.

Endlich angekommen beim Bayern­ligisten ist nun der Kanadier Tristan Watson, der bei der Vorstellung vor einer Woche noch fehlte. Watson ist 25 Jahre alt, spielte zuletzt in einer Profiliga in Kanada und ist Mittel­stürmer. Der groß gewachsene Spieler könnte für die Angriffsreihe eine wahre Verstärkung sein. Als weiterer Spieler wurde kein Unbekannter in den Kader aufgenommen.

Als Rückkehrer vom SV Seligenpor­ten konnte Ferdinand Buchner begrüßt werden. Der 20jährige Buch­ner spielte ja vor einem Jahr schon beim ASV, bevor er ins „Kloster“ wechselte. Buchner wird wohl eine weitere Alternative für das defensive Mittelfeld sein. „Genau wissen wir noch nicht, wo wir ihn einsetzen wer­den“, sagt Trainer Dominik Haußner. Damit scheint der Rahmen beim ASV, der nur einen Platz vor dem ersten Abstiegsrang steht, ausgeschöpft zu sein. Das Ziel Klassenerhalt kann nun in Angriff genommen werden.

Punktspielbeginn ist am 8. März mit dem Heimspiel gegen den VfL Frohnlach.

Aufrufe: 27.1.2014, 10:15 Uhr
dsa (NN Neumarkt)Autor

Verlinkte Inhalte