Schon im Hinspiel schenkten sich beide Vilzing und die Bamberger nichts.
Schon im Hinspiel schenkten sich beide Vilzing und die Bamberger nichts. – Foto: Simon Tschannerl

Alle Augen in den Fuchs-Park: Vilzing ist zu Gast in Bamberg

Bayernliga Nord: Am 30. Spieltag kommt es zum Spitzenspiel zwischen dem FC Eintracht Bamberg und der DJK Vilzing. Der ASV Cham reist nach Abtswind, während die DJK Gebenbach und die DJK Ammerthal vor lösbaren Aufgaben stehen.

Alle Augen dürften sich am Samstag in den Fuchs-Park nach Bamberg richten, wenn es zum Spitzenspiel der Bayernliga Nord kommt.

Seligenport.
3:4
Gebenbach
Hinspiel: 3:2. Die Hausherren stehen in dieser Freitagabend-Partie mächtig unter Druck, denn mit 15 Zählern haben sie aktuell die Rote Laterne inne und müssten so den direkten Gang in die Landesliga antreten. Allerdings beträgt der Rückstand aufs rettende Ufer nur zwei Punkte. Die Gäste hingegen haben sich längst aller Sorgen entledigt, mit 40 Punkten ist man gesichert. Nichtsdestotrotz will sich die DJK beim Schlusslicht keine Blöße geben und weiter punkten – und gleichzeitig an den Klosterern Revanche für die Hinspielniederlage nehmen.

TSV Abtswind
2:0
ASV Cham
Hinspiel: 2:1. Seit vergangener Woche hat der ASV das geschafft, wovon man im Winter nur zu träumen wagte, nämlich den Sprung auf einen Nichtabstiegsplatz. Um diesen nun zu festigen, will man sich im Kräuterdorf Abtswind in einer ähnlich starken Verfassung präsentieren wie zuletzt. Mit einem weiteren Dreier könnte man den Abstand auf den Relegationsplatz sicherlich vergrößern und so schon bald den direkten Klassenerhalt wohl perfekt machen.

FCE Bamberg
0:1
DJK Vilzing
Hinspiel: 0:0. Alle Augen werden sich wohl an diesem Samstag auf den Fuchs-Park in Bamberg richten, denn der Tabellenführer empfängt den Tabellenzweiten. Und auch die Konkurrenz aus Erlangen und Ansbach wird das Spiel genauestens verfolgen, hat man dann doch die Chance Boden nach vorne gutzumachen. Einen Favoriten in dieser Partie auszumachen ist eigentlich unmöglich, denn im bisherigen Saisonverlauf holte der FC Eintracht Bamberg 65 Punkte, die DJK Vilzing deren 63 Punkte. Allerdings könnte das Momentum etwas bei den Gelbschwarzen liegen, die zuletzt zwei Siege in Folge einfuhren, während die Hausherren mit zwei Unentschieden aus den letzten drei Spielen wertvolle Punkte liegen gelassen haben. Eins ist aber auch klar, Vilzing braucht den Sieg mehr, als Bamberg, denn mit einem Unentschieden könnte Bamberg seine Spitzenposition verteidigen

1. FC Sand
0:3
Ammerthal
Hinspiel: 0:4. Nach dem verloren gegangen Spiel gegen den ASV Neumarkt geht es für die Hutzler-Elf nach Sand. Beim Tabellenvorletzten möchte man auf jeden Fall einen Dreier einfahren, um sich bestmöglich aus dem Abstiegskampf, indem sich der FC Sand befindet herauszuhalten. Denn die Konkurrenz würde es sicherlich nicht gerne sehen, wenn die Hausherren dreifach punkten würden. Für Ammerthal hingegen ist die Saison gelaufen, es geht um nichts mehr.

Aufrufe: 021.4.2022, 08:00 Uhr
Thomas MühlbauerAutor