Der Turniersieger ASV Degernbach (rote Spielkleidung), der 2. TSV Bogen II (blaue Spielkleidung) und der 3. VfB Straubing (weiße Spielkleidung) , ganz rechts Stefan Nagengast von Sport Bayerwald und d
Der Turniersieger ASV Degernbach (rote Spielkleidung), der 2. TSV Bogen II (blaue Spielkleidung) und der 3. VfB Straubing (weiße Spielkleidung) , ganz rechts Stefan Nagengast von Sport Bayerwald und d

ASV Degernbach gewinnt Sport Bayerwald-Hallen-Cup

TSV Bogen II unterliegt im Finale nach Siebenmeter-Schießen

Der VfB Straubing war Veranstalter der Sport Bayerwald Hallen-Landkreismeisterschaft am Wochenende in der Dreifachturnhalle in Straubing. Neun Mannschaften kämpften um die wertvollen Preise, gestiftet von Sport Bayerwald.

Der ASV Degernbach gewann das Turnier verdient, weil sie über das gesamte Turnier die konstanteste Leistung zeigten und mit nur 3 Gegentoren die beste Defensive hatten. In 2 Gruppen wurde um den Einzug ins Halbfinale vor einem zahlreichen Publikum gespielt.

In der Gruppe A kristallisierten sich relativ schnell der Gastgeber VfB Straubing, die SpVgg Hankofen II und die Überraschungsmannschaft des Turnier, die SpVgg Straubing als die Anwärter fürs Halbfinale heraus. Etwas enttäuschend in der Gruppe, war der Titelverteidiger SG Post/Kagers, der mit dem Ausgang in dieser Gruppe nichts mehr zu tun hatte.

Der VfB Straubing zog als erster mit 3 Siegen und einem Unentschieden ins Halbfinale ein. Der 2.Halbfinalist war dank des direkten Vergleichs gegenüber der SpVgg Hankofen II die SpVgg Straubing, die einen technisch tollen Hallenfußball zeigten. Den 5.Platz belegte der Sturm 2010 Straubing, die sich aber trotzdem gut verkauften.

In der Gruppe B überzeugten der ASV Degernbach und der TSV Bogen II, die vor dem letzten Vorrundenspiel sich bereits fürs Halbfinale qualifiziert hatten. Im direkten Vergleich der beiden ging es, wer erster oder zweiter in dieser Gruppe werden würde. Hier setzte sich der ASV Degernbach knapp mi 2:1 durch und wurde so Gruppenerster. In dieser Gruppe konnte die SG JVA/FSV Straubing durch einen Sieg gegen den SV Wiesenfelden den 3.Platz erreichen.

Im ersten Halbfinale traf der Gastgeber VfB Straubing auf die Landesligareserve des TSV Bogen. Der TSV Bogen ging schnell mit 1:0 in Führung und versuchte die restlich verbleibende Spielzeit den Vorsprung über die Runden zu bringen. Es entstand ein Spiel auf ein Tor und dem VfB gelang verdienterweise durch Spielertrainer Bauer Andi der Ausgleich, mehr war aber nicht drin, so dass das 7m Schießen über den Einzug ins Finale entscheiden musste. Der TSV Bogen war hier die glücklichere Mannschaft und gewann mit 5:3.

Simon Schwetz Torschützenkönig und Raimund Hagn bester Torwart des Turniers

Im 2.Halbfinale spielte die SpVgg Straubing tapfer mit, aber die diszipliniert auftretenden Degernbacher ließen keinen Zweifel aufkommen, dass sie ins Finale einziehen. Am Schluss stand es hochverdient 3:0 für den ASV Degernbach, so dass das Finale TSV Bogen II und ASV Degernbach hieß.

Im Spiel um Platz 3 trafen die beiden Stadtmannschaften VfB Straubing und SpVgg Straubing aufeinander. Die SpVgg musste nun dem langen Turnier Tribut zollen und hatte gegen den VfB keine Chance mehr, die sich letztendlich mit 4:1 verdient durchsetzten und so den 3.Platz belegten.

Im Finale kam es wie schon in der Vorrunde zum Aufeinandertreffen des ASV Degernbach und dem TSV Bogen II. Wie schon im Halbfinale ging der TSV Bogen früh in Führung und versuchte wiederum den Vorsprung über die Zeit zu retten. Es sah auch lange so aus, denn mit Glück und Geschick konnte man fast bis zum Schluss dem Anrennen des ASV Degernbach standhalten. Aber 90 Sekunden vor Schluss gelang dann doch noch der hochverdiente Ausgleich und so musste dieses Finale im 7 m Schießen entschieden werden. Da beim ASV Degernbach alle Schützen trafen und beim TSV Bogen ein Schuss gehalten werden konnte, war der ASV Degernbach der insgesamt verdiente Turniersieger.

Torschützenkönig des Turniers wurde überlegen mit 7 Treffern VfB Neuzugang Simon Schwetz. Zum besten Torhüter des Turniers wurde Hagn Raimund von der SpVgg Hankofen II geehrt.

Bei der anschließenden Siegerehrung, bei der Stefan Nagengast vom Sport Bayerwald die wertvollen Preise überreichte, dankte Vorstand Schötz Manfred dem souverän leitenden Schiedsrichtergespann Wallner Johannes vom ASV Steinach und Dorfner Stefan vom SV Falkenfels. Ebenso erwähnte er die faire Spielweise aller Spieler, so dass es zu keiner einzigen Verletzung kam und nur 3 Zeitstrafen ausgesprochen werden mussten.

Die Vereine zollten dem VfB großes Lob, für die reibungslose und perfekte Durchführung des Turniers.

Die Ergebnisse vom Turnier

Gruppe A: SG Post /Kagers-Sturm 2010 1:1, SpVgg Straubing-SpVgg Hankofen II 2:1, SpVgg Straubing – VfB Straubing 3:5, SpVgg Hankofen II - Sturm 2010 3:2, SpVgg Hankofen II - SG Post /Kagers 1:0, Sturm 2010 – VfB Straubing 0:2, Sturm 2010 - SpVgg Straubing 1:2, VfB Straubing - SG Post /Kagers 2:1, VfB Straubing - , SpVgg Hankofen II 2:2, SG Post /Kagers - SpVgg Straubing 2:2.

Tabelle Gruppe A

1.VfB Straubing 10 P 11:6 T

2. SpVgg Straubing 7 P 9:9 T

3. SpVgg Hankofen II 7 P 7:6 T

4. SG Post/Kagers 2 P 2:6 T

5. Sturm 2010 Straubing 1 P 4:8 T

Gruppe B: SG JVA/FSV Straubing – TSV Bogen II 1:2, JVA/FSV Straubing – ASV Degernbach 0:2, TSV Bogen II – SV Wiesenfelden 4:2, SV Wiesenfelden - ASV Degernbach 1:4, SV Wiesenfelden - SG JVA/FSV Straubing 1:3, ASV Degernbach – TSV Bogen II 2:1.

Tabelle Gruppe B

1. ASV Degernbach 9 P 8:2 T

2. TSV Bogen II 6 P 7:5 T

3. SG JVA/FSV Straubing 3 P 4:5 T

4. SV Wiesenfelden 0 P 4:11 T.

Halbfinale

VfB Straubing – TSV Bogen II 3:5 n.7m.S.

ASV Degernbach – SpVgg Straubing 3:0

Spiel um Platz 3

VfB Straubing – SpVgg Straubing 4:1

Finale

ASV Degernbach – TSV Bogen II 6:4 n.7m.S.

Aufrufe: 027.1.2013, 12:00 Uhr
VfB Straubing / Dominik ValletAutor

Verlinkte Inhalte