Auch beim FC Dingolfing ging es gegen Teisbach torreich zu.
Auch beim FC Dingolfing ging es gegen Teisbach torreich zu. – Foto: Paul Hofer

Torlaune im Ligapokal: 18 Treffer in vier Partien

Spektakel zwischen Dingolfing und Teisbach +++ Klare Auswärtssiege für Pfarrkirchen und Landau/Isar +++ Knapper Derby-Erfolg für Ergolding

Im Ligapokal der Bezirksliga West geht es weiter Vollgas voraus! In nur vier Partien fielen am Samstag dabei satte 18 Treffer. Allein acht davon gingen auf das Konto des Derbys zwischen Dingolfing und Teisbach. Die klaren Siege von Pfarrkirchen und Landau/Isar schraubten weiter an der Treffer-Statistik – lediglich für Ergolding wurde es im Derby gegen Ergoldsbach knapp…

FC Dingolfing – FC Teisbach 5:3 (1:2)
Zweimal lag das Heim-Team mit zwei Toren hinten, zweimal kam es aber zurück! Nach 28. Minuten führte Teisbach mit 2:0, nach 48 Minuten mit 3:1. Doch dann drehte Dingolfing nicht nur auf, sondern auch das Derby auf den Kopf! Besonders hervorzuheben: Sussbauer und Laubner, die mit ihren Doppelpacks vier der fünf Treffer beisteuerten. Ihr Team ist nach drei Siegen und 16 Toren in nur drei Spielen Erster der Gruppe 2 – Teisbach liegt mit drei Zählern auf dem dritten Rang.

FC Ergolding – TSV Ergoldsbach 2:1 (0:1)
Mit zwei Pleiten im Gepäck ging Ergolding ins Derby hinein – nach Ergoldsbach Führung durch Veitl (12.) wurde der Druck nochmal größer. Nach der Pause schlugen die Hausherren aber zurück! Erst Diewald (62.), dann Hirschmüller (76.) drehten die Partie binnen einer Viertelstunde. Nach dem 2:1-Sieg der Ergoldinger bleiben diese zwar Schlusslicht der Gruppe 2, schließen aber zu Altdorf auf und liegen nur einen Punkt hinter Ergoldsbach und Kelheim.

SSV Eggenfelden – TuS 1860 Pfarrkirchen 1:3 (0:2)
Auch in Gruppe C bleibt es spannend: Nach zwei Siegen zum Auftakt setzte es für Eggenfelden nämlich jetzt eine Pleite. Eisenreich (17.) und Lahner (42.) brachten Pfarrkirchen schon im ersten Durchgang auf die Siegerstraße. Nach Ungurs Anschlusstreffer, machte Hanöffner kurz vor Schluss (81.) für die Gäste alles klar. Der TuS liegt mit drei Punkten aus zwei Partien auf dem dritten Rang der Gruppe 3, Eggenfelden bleibt mit sechs Punkten Spitzenreiter.

ASCK Simbach am Inn – FSV Landau/Isar 0:3 (0:2)
Die Chance das Punktekonto in Gruppe 3 auf sechs Zähler zu erhöhen, hat Simbach verpasst. Stattdessen steht die Schwarz-Elf auf dem letzten Rang. Grund dafür war vor allem die deutliche Pleite heute gegen Landau/Isar. Mit 3:0 siegte der FSV beim ASCK dank der Treffer von Reichl (22.), Metzner (39.) und Piller (88.). Ebenfalls mit drei Punkten, aber einem besseren Torverhältnis stehen die Gäste damit auf dem zweiten Rang der Gruppe.

Aufrufe: 03.10.2020, 17:31 Uhr
Kilian AmrheinAutor

Verlinkte Inhalte