– Foto: Mathias Leschek

Frauen: Top 3 ohne Fehl und Tadel

Racing, Mamer und Junglinster gewinnen Topspiele +++ Bartringen und Rosport-USBC eröffnen Punktekonto

Liga 1

Racing
11:1
Ent. Wintger-Wiltz

Dass Wintger-Wiltz es im Topspiel bei Racing schwer bekommen würde, konnte man erahnen. Doch auch zur Pause schien beim Stand von 3-1 für die Hausdamen alles noch einigermaßen übersichtlich, bevor die Meisterinnen in Halbzeit zwei von Beginn an ein wahres Feuerwerk zündeten und nicht weniger als acht Tore erzielen konnten, Kohr und Kocan gelangen dabei jeweils Hattricks.

Bartringen
3:0
Fola

Im Duell zweier Teams, die in dieser Saison gegen den Abstieg spielen werden, setzte sich Bartringen nach einem Doppelpack von Bourg sowie einem Eigentor mit 3-0 gegen Fola durch und sackt seine ersten drei Zähler ein, dies wie erwähnt gegen einen direkten Konkurrenten.

Bettemburg
1:1
Ent. Rosport-USBC

Sein Punktekonto hat Rosport-USBC etwas überraschend ausgerechnet in Bettemburg eröffnen können: unmittelbar nach der Pause schoss Ludwig die Gäste in Führung, nach Vorarbeit von Oswald glich Marin mit ihren zweiten Tor in ihrer Comeback-Saison in Exetremis aus (1-1, 89.‘).

Mamer
3:1
Ent. Itzig/Cebra

In einem weiteren Spitzenspiel des 3.Spieltages setzte sich Mamer gegen Itzig-Cebra durch. Dabei machten die Gastgeberinnen innerhalb von nur fünf Minuten alles klar, als Thompson (1-0, 30.‘), Battisti (2-0, 32.‘) und Lentz (3-0, 35.‘) innerhalb kürzester Zeit zur 3-0-Pausenführung trafen. Alami konnte zwar nach 55 Minunten verkürzen, zu mehr sollte es am Ende für die Gäste aber nicht mehr reichen.

Ell
1:2
Junglinster

Auch im zweiten Aufeinandertreffen innerhalb weniger Wochen setzte sich Junglinster am Samstag gegen Ell durch. Dabei sah es lang gut für die Gastgeberinnen aus: Serra brachte Ell nach nur neun Minuten in Führung, noch vor der Pause flog Gästespielerin Fernandes mit gelb-rot vom Platz (35.‘). In Unterzahl schaffte Junglinster nach dem Seitenwechsel dann aber die Wende, Olivieri (1-1, 69.‘) und Folgueira (1-2, 80.‘) drehten die Partie schließlich zu ihren Gunsten.

Ent. Wormeldingen/Munsbach/CSG
8:0
Hesperingen

Keine Gnade ließ die Ent. Wormeldingen gegen Hesperingen walten. Vier Tore vor und vier Tore nach der Pause sorgten für eine klare Angelegenheit. Maurer, Jorge Magalhaes und De Bruyn trafen jeweils doppelt beim 8-0 Kantersieg.

Liga 2

Fels, Differdingen-Luna und Käerjeng stehen nach zwei Spieltagen im Unterhaus noch mit einer weißen Weste da. Von den Topteams hatten Fels und UNK die meiste Mühe, denn um ein Haar ließ man sich einen zwischenzeitlichen 4-0-Vorsprung noch nehmen als Hosingen-Norden durch einen Hattrick von Sinnes zwischen der 26. und 41.‘ wieder herankam. Nach der Pause passierte dann bis in die Schlussphase hinein nicht mehr viel. Erst spät machte Fels seinen Erfolg gegen Mertert-Wasserbillig klar, nach siebzig Minuten stand es noch 1-1, bevor den Gastgeberinnen noch vier Treffer gelangen.

Ent. Differdingen/Luna
4:0
Ent. Cebra/Itzig II

Ent. Aspelt/Remich-Bous
1:1
Red Black Egalité 07

Vianden
3:1
Bettemburg II
Fels
5:1
Mertert-W.

Ent. Hosingen/Norden
4:5
Käerjeng

Steinsel
1:8
Progrès

Liga 3

Den Vogel abgeschossen hatte Biwer in Sandweiler im Duell zwischen zweier neu gegründeten Frauenteams. Die Gäste motivierten trotz des hohen Ergebnisses Sandweiler nach dem Spiel, die Flinte nicht vorzeitig ins Korn zu werfen und ihren Plan weiterzuverfolgen. Mamer II ist nach einem 6-2 bei Ell II Co-Leader mit dem spielfreien FC Swift Hesperingen in einer Liga, in der erneut drei Spiele mit einem Forfait gewertet werden mussten.

Ent. Wormeldingen-Munsbach-CSG II
3:0
Racing II
§

Hesperingen II
3:0
Ent. Wiltz-Wintger II
§

Sandweiler
0:16
Biwer
Progrès II
3:3
Merl

Käerjeng II
0:0
Rümelingen

Ent. USBC-Rosport
0:3
Mertzig
§

Ell II
2:6
Mamer II

Aufrufe: 014.9.2021, 07:15 Uhr
Paul KrierAutor

Verlinkte Inhalte