– Foto: Mathias Leschek

D2S1: Colmar macht die Liga wieder spannend!

2:4-Auswärtssieg im Nachholspiel in Wintger +++ Aufstiegsfeierlichkeiten an mehreren Orten verschoben

Wintger
2:4
Colmar

Hätte, hätte Fahrradkette – hätte Wintger gestern gewonnen, wäre man selbst und Pratzerthal-Redingen aufgestiegen gewesen. Doch der Tabellendritte Colmar-Berg hatte da gründlich etwas dagegen und legte los wie die Feuerwehr, als Neves einen Handelfmeter nach nur drei Minuten zur Gästeführung nutzte (0-1). Die Gastgeber hatten sich kaum erholt, da legte Teodoro da Costa bereits nach (0-2, 5.‘). Wintger war zwar bemüht, die Tore fielen aber auf der anderen Seite, Meireles erhöhte in der Schlussphase der ersten Halbzeit gar auf 0-3 (37.‘). Den so wichtigen schnellen Anschluss konnte die ASW nicht herstellen, in der 40.‘ scheiterte Peiffer mit einem Elfmeter am Gästekeeper.

Nach Wiederbeginn war Wintger etwas besser und fand das zu dem Zeitpunkt verdiente Anschlusstor als Marbes nach einer Aktion durch die Mitte zum 1-3 abschloss (63.‘). Doch nur Minuten später schwanden die Hoffnungen wieder auf Seiten der Hausherren, denn in der 66.‘ traf Meireles erneut (1-4, 66.‘). In der Folge ging es hin und her, doch ein Herankommen für Wintger rückte in immer weitere Ferne, zumal das abschließende 2-4 von Marbes zu spät kam (90.‘+4). Mit diesem Auswärtssieg meldet sich die ASC zwei Spieltage vor Schluss wieder ganz oben an!

Aufrufe: 012.5.2022, 11:53 Uhr
Paul KrierAutor