2024-07-17T10:40:36.325Z

Allgemeines
F: Theo Titz
F: Theo Titz

"Wir wollen jeden Gegner besiegen"

FuPa-Wintercheck: SC Broich-Peel

Nach zwei vierten Plätzen scheint der SC Broich-Peel in dieser Saison ernst zu machen. Trotz der klaren Niederlage im letzten Spiel vor der Winterpause erlebt die Mannschaft von Markus Franken diese als Spitzenreiter. Im FuPa-Wintercheck gibt Kapitän Christian Spinnen die Rückkehr in die Kreisliga B als Ziel aus und liebäugelt mit einem Transfer von Arjen Robben im kommenden Sommer.

Wie zufrieden seid Ihr mit der abgelaufenen Halbserie?
Spinnen: Sehr zufrieden. Die Hinrunde haben wir ungeschlagen beendet und sind somit Herbstmeister. Das erste Rückrundenspiel fand ja bereits Ende November statt. Da haben wir nach einer schlechten Leistung verloren. Trotzdem gehen wir als Tabellenführer in das neue Jahr.

Wie bewertest Du die Entwicklung der Mannschaft / der einzelnen Spieler?
Spinnen: Insgesamt sehr positiv. Es hat sich eingespielt. Einige Mechanismen funktionieren. Aber es gibt eben auch noch weitere Dinge zu verbessern.

Wie ist Euer Verletztenstand? Hattet Ihr diesbezüglich Pech oder hattet Ihr meistens die volle Kaderstärke?
Spinnen: Wir haben einen großen Kader, was von Vorteil ist. Dennoch gab es einzelne Ausfälle, die wehtaten. Wir konnten diese mithilfe des großen Kaders aber kompensieren.

Gibt es Veränderungen im Team?
Spinnen: Aktuell nicht.

Verfügt Ihr über gute Bedingungen, um Euch auf die zweite Saisonhälfte vorzubereiten? Gibt es Vereine in Eurer Umgebung, die durch ihre Infrastruktur Vor- oder Nachteile haben?
Spinnen: Wir selber verfügen nicht über einen Platz mit Flutlichtanlage, können allerdings nach Venn und Mennrath ausweichen. Dort haben wir zwar teilweise nur einen halben Platz für die gesamte Mannschaft, was sicherlich einen Nachteil darstellen kann, dennoch sind wir froh, diese Möglichkeit überhaupt zu haben. Die anderen Teams aus der oberen Tabellenregion haben hier sicherlich andere Bedingungen. Wir werden uns früh wieder treffen und die Vorbereitung aufnehmen.

Wie lauten die Ziele bis zur Sommerpause?
Spinnen: Wir wollen die nötigen Punkte holen, um in die Kreisliga B zurückzukehren.

Gibt es ein Spiel bis zum Saisonende, auf das Ihr Euch besonders freut?
Spinnen: Nein, im Grunde nicht. Wir wollen jeden Gegner besiegen. Wenn es soweit ist, wird das Spiel, in dem wir den Aufstieg schaffen können, jenes sein, auf das wir uns am meisten freuen.

Welche Getränke und welche Hits sind in Eurer Kabine besonders hoch im Kurs?
Spinnen: Wir haben eigentlich immer die guten alten Magnesium-Tabletten aus dem Supermarkt in unseren mit Leitungswasser gefüllten Trinkflaschen. Und musikalisch: Naja, da gibt's mehrere Richtungen. So wirklich festlegen können wir uns da nicht.

Welchen Spieler hättet Ihr gerne in Eurem Team und warum?
Spinnen: Grundsätzlich sind wir als Team so zufrieden. Aber jetzt, da Herr Robben sein Ende bei den Bayern verkündet hat, denken wir schon darüber nach, ob wir nicht den Kontakt suchen sollen. Aber eigentlich sind wir auf den Außenbahnen schon gut besetzt.

Größte Überraschung in der Liga: "Das enge Feld an der Spitze", sagt Spinnen.
Größte Enttäuschung in der Liga: "Die insgesamt doch recht kleine Liga."


Aufrufe: 023.12.2018, 12:00 Uhr
Steven SalentinAutor