2024-07-12T13:30:11.727Z

Allgemeines
Daniel Klewer übernimmt bis Sommer das Cheftraineramt bei der Club-U23. F: Zink
Daniel Klewer übernimmt bis Sommer das Cheftraineramt bei der Club-U23. F: Zink

Prinzen zu den Profis - Klewer übernimmt U23

Trainerwechsel beim Bundesligisten wirbelt auch Personalien beim U23-Team durcheinander

Trainerwechsel beim 1. FC Nürnberg. Nachdem beim abstiegsbedrohten Profiteam Chefcoach Gertjan Verbeek samt Co-Trainer Raymond Libregts die Koffer packen mussten, wird U23-Trainer Roger Prinzen das Interims-Traineramt beim Bundesligisten bis zum Saisonende übernehmen. Unterstützt wird er von Club-Größe Marek Mintal. Beim Regionalliga-Team rückt derweil Co-Trainer Daniel Klewer auf den Cheftrainerposten vor.
Der ehemalige Club-Keeper wird also die Position des U23-Trainers beim 1. FC Nürnberg bis Saisonende übernehmen. Nach der Entlassung des damaligen Cheftrainers Michael Wiesinger, auch da rückte Roger Prinzen kurzzeitig zu den Profis auf, hatte NLZ-Leiter Rainer Zietsch für eine Ligapartie die Trainerverantwortung beim U23-Team übernommen. Der 37-jährige Ex-Profi Klewer ist darüber hinaus bereits mehrmals als Übungsleiter eingesprungen, wenn Prinzen seiner Ausbildung zum Fußballlehrer in der Schweiz nachging. "Für Daniel ist das kein Problem. Er weiß wie die Sache läuft. Schließlich musste er schon oft genug die U23 selbst trainieren", schätzt U23-Spielleiter Albert Üblacker ein. Unterstützt wird Klewer nun von Jochen Strobel. Der 34-jährige U15-Coach des Club bekleidet bis Saisonende das Assistenztraineramt der U23. Strobel war selbst Stürmer, unter anderem beim 1. SC Feucht und zuletzt in der Bayernliga beim FSV Erlangen-Bruck. Wie die Club-Trainerlösung für die Spielzeit 2014/15 im Bundesliga- und Regionalligateam aussieht, ist noch offen.
Aufrufe: 023.4.2014, 14:23 Uhr
Dirk MeierAutor